Auf der Outdoor-Messe TourNatur in Düsseldorf hat der Deutsche Wanderverband auch 2020 wieder zahlreiche Qualitätswege sowie eine Qualitätsregion ausgezeichnet. Neben Wanderwegen, die bereits zum wiederholten Mal zertifiziert wurden, sind auch einige Erstzertifizierungen dabei. Hier finden Sie eine Übersicht über die frisch ausgezeichneten Wege.

Kurze Qualitätswege 

Logo Qualitätsweg Wanderbares Deutschland - traumtour
Logo Qualitätsweg Wanderbares Deutschland - traumtour © Deutscher Wanderverband

Ausgezeichnete Traumtouren

Mit dem Prädikat "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland - traumtour" werden kurze Wanderwege ausgezeichnet, die allgemein interessierten Wanderfans attraktive, abwechslungsreiche Touren bieten. In diesem Jahr wurden folgende Wege als "traumtour" zertifiziert:

  • Fühlen Sie sich auf dieser Wanderung in den Süden versetzt: Der Weg dieser 15 km langen EifelSpur führt Sie durch die dicht an dicht mit Wacholderbüschen bewachsenen Hügel im beeindruckenden Naturschutzgebiet Lampertstal bei Alendorf und Ripsdorf, südlich von Blankenheim.

     

    Region: Nordeifel

  • Fast schon unscheinbar und nicht auf den ersten Blick ersichtlich entspringt die berühmte Ahr im Keller eines Fachwerkhauses im historischen Ortskern von Blankenheim, der von der berühmten Burg, dem Eifelmuseum und Gildehaus geprägt wird. Diese EifelSpur widmet sich ganz dem Thema rund um die „Ahrquelle“.

     

    Region: Nordeifel

  • Diese EifelSpur hat insbesondere kulturell viel zu bieten. Sie wandern entlang der Burgwüstung in der Flur „Altenberg“ bei Wollenberg. Hier stand, dem aktuellen Kenntnisstand zur Folge, im Hochmittelalter eine große Burganlage. Von der mittelalterlichen Höhenburg in Hellenthal-Reifferscheid sind noch die Umfassungsmauern, ein Torbau und die Rundtürme erhalten, von denen einzigartige Fernblicke, insbesondere vom Eifel-Blick „Bergfried“, über die Natur möglich sind.

     

    Region: Nordeifel

  • Ein idyllisches Kloster, ein Eldorado für Flora und Fauna und die Liebe zur Heidelandschaft - so lässt sich die 10 km lange EifelSpur Heideheimat wohl in einem Satz beschreiben. Ausgangspunkt Ihrer Wanderung ist das idyllisch im Grünen gelegene Kloster Steinfeld. Los geht‘s entlang verschlungener Pfade und ursprünglicher Natur hinauf zur Sistig-Krekeler Heide. 

     

    Region: Nordeifel

  • Was sind eigentlich Pingen und wo findet man sie? Spannende Einblicke rund um das Thema „Pingen“ können Wanderfreunde entlang der 11 km langen EifelSpur rund um den Ort Kall erleben! So viel darf bereits gesagt werden: Pingen sind verlassene Erzgruben oder Schürfstellen, in denen Eisenerze, Bleierze oder andere Mineralien in der Erde abgebaut wurden.

     

    Region: Nordeifel

  • Natur und Literatur! Diese beiden Erlebnisse vereinen sich auf der 23,8 Kilometer langen und damit längsten Rothaarsteig-Spur „Romatischer Hickengrund“ bei Burbach. An sieben Hörstationen genügt der Druck auf einen kleinen Knopf und große deutsche Dichter und Literaten wie Goethe oder Schiller kommen zu Wort.

     

    Region: Siegen-Wittgenstein

  • Eine abwechslungsreiche Landschaft und tolle Aussichten mit Wäldern und idyllischen Wiesenlandschaften erwartet Wanderer auf der 13,4 Kilometer langen Gernsdorfer Höhentour rund um den gleichnamigen Wilnsdorfer Ortsteil.

     

    Region: Siegen-Wittgenstein

  • Die Wallfahrtskirche Ave Maria ist das eindrucksvolle Highlight des 8,5 Kilometer langen Löwenpfads "Ave-Weg" in Deggingen. Gleich zu Beginn der Tour lohnt ein Besuch des Kleinods des deutschen Spätbarocks. Danach geht es steil bergauf und immer am Trauf entlang, vorbei an der Buschelkapelle und der Burg Berneck. Vom Kilianskreuz und Affenbaum ergeben sich traumhafte Ausblicke in das Obere Filstal in Richtung Bad Ditzenbach, bevor es durch Wald und Obstwiesen wieder zurück nach Deggingen geht.

     

    Zum Weg

    Region: Schwäbische Alb

  • Traumhafte Aussichten ins Vorland der Schwäbischen Alb bietet der Löwenpfad "Berta-Hörnle-Tour" in Bad Boll auf einer Länge von 14,5 Kilometern. Vom Tempele aus hat man einen herrlichen Blick auf die Drei Kaiserberge. Der Weg führt zusammen mit dem Sinneswandel an vielen Erlebnisstationen vorbei bis zum Qualitätswanderweg Albtraufgänger.

     

    Zum Weg

    Region: Schwäbische Alb

  • Eine schöne und aussichtsreiche Rundtour mit einer Länge von rund 13 Kilometern ist der Löwenpfad "Filstalgucker" in Geislingen an der Steige. Im Herzen des Filstals bieten sich immer wieder großartige Aussichten beispielsweise vom Geiselstein, dem Tiroler Fels oder vom Kahlenstein.

     

    Zum Weg

    Region: Schwäbische Alb

  • Korallenriffe, Höhlen, Schluchten und Grabkammern – auf der 14,4 Kilometer langen Breitscheider Höhlentour und in Hessens ältestem Naturschutzgebiet befinden sich diese Schätze auf engstem Raum.

     

    Zum Weg

    Region: Lahn-Dill-Kreis

  • Die Rothaarsteig-Spur „Blick-ins-Land Kahle Pön“, markiert mit dem schwarz-weißen Rothaarsteig-Logo, begeistert mit phantastischen Panoramablicken rund um den Kahlen Pön. Neben der abwechslungsreichen Heidelandschaft sind die Panoramablicke an Gipfelkreuzen Kreuz und Aussichtspunkten einfach unbeschreiblich schön.

     

    Zum Weg

    Region: Sauerland / Upland

  • Der 11 Kilometer lange Grönebacher Dorfpfad ist ein idealer Einsteigerweg, nicht zu steil, nicht zu flach, aber sehr abwechslungsreich. Spannende Kulissenwechsel durch offene Wiesenlandschaften und tiefe Wälder sowie malerische Aussichtspunkte auf Grönebach und Hildfeld nach kurzen Anstiegen machen den Dorfpfad zum Tipp für Familien, Geschichtsinteressierte und Naturfreunde.

     

    Zum Weg

    Region: Sauerland

  • Auf der rund 17 Kilometer langen Rundstrecke kann man den nördlichen Teil des Eichsfelder Westerwaldes und dessen abwechslungsreiche Natur- und Kulturlandschaft kennenlernen. Eine Abkürzung bietet auch eine kleine Runde von 5,5 Kilometern an. Die Route verbindet die Ortschaften Martinfeld, Wachstedt und Küllstedt, die Möglichkeiten zur Einkehr bei authentischer Eichsfelder Gastlichkeit bieten. Die Aussichtspunkte „Martinfelder Fenster“ und „Ershäuser Fenster“ bieten Blicke in die Ferne. Einen Ort der Besinnung finden Sie im „Klüschen Hagis“, einen der bekanntesten Wallfahrtsorte der Region.

     

    Region: Eichsfeld

Logo Qualitätsweg Wanderbares Deutschland - naturvergnügen
Logo Qualitätsweg Wanderbares Deutschland - naturvergnügen © Deutscher Wanderverband

Ausgezeichnetes Naturvergnügen

Für Wanderfans, die unterwegs ganz in die Natur eintauchen möchten, sind die "Qualitätswege Wanderbares Deutschland - naturvergnügen" genau das Richtige! 2020 wurden zwei Wanderwege mit diesem Zertifikat ausgezeichnet:

  • Der vom Deutschen Wanderverband in der Kategorie “naturvergnügen” zertifizierte Rundwanderweg ist rund 13,3 Kilometer lang und startet unterhalb des Naturschutzgebietes Hausener Wand in Bad Überkingen. Den Wanderer erwarten eindrucksvolle Ausblicke in das idyllische Filstal, gepaart mit abwechslungsreichen Naturlandschaften und vielen geologischen wie botanischen Highlights am Wegesrand.

     

    Zum Weg

    Region: Schwäbische Alb

  • Der Löwenpfad "Orchideenpfad" mit einer Länge von 9,3 Kilometern in Reichenbach im Täle ist besonders für Naturliebhaber geeignet. Das Naturschutzgebiet Wasserberg-Haarberg bietet eine Fülle an seltenen Pflanzen und Tierarten, die vom Weg aus bestaunt werden können.

     

    Zum Weg

    Region: Schwäbische Alb

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland - stadtwanderung
Qualitätsweg Wanderbares Deutschland - stadtwanderung © Deutscher Wanderverband

Ganz besondere Stadtwanderungen

Auf einer Stadtwanderung lassen sich unbekannte Orte und spannende Ecken entdecken! Die Auszeichnung "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland - stadtwanderung" haben in diesem Jahr die folgenden Wege erhalten:

  • Welche Spuren hinterließen die Römer eigentlich in Zülpich und welches Wurzelgemüse dominiert die Anbauflächen rund um die Römerstadt? Die Antworten auf diese und andere Fragen erhalten Sie entlang der 8 km langen EifelSpur „Ritter, Römer, Rüben“ in Zülpich. Die EifelSpur verbindet den Zülpicher See mit der Römerstadt Zülpich. Großen und kleinen Abenteurern lass gesagt sein: In Zülpich gibt es viel zu entdecken!

     

    Stadt: Zülpich

  • Entstanden ist sie anlässlich des Deutschen Wandertags 2015, nun ist sie die erste vom Deutschen Wanderverband zertifizierte Stadtwanderung. Die „PaderWanderung“, die nicht nur mit den über 200 Quellen der Pader, sondern zugleich auch mit Deutschlands kürzestem Fluss bekannt macht. Sie beginnt inmitten der Paderborner Innenstadt, folgt dem Lauf der Pader bis zu ihrer Mündung in die Lippe und leitet dann über das Naherholungsgebiet Fischteiche wieder zurück in die City.

     

    Zum Weg

    Stadt: Paderborn

Logo Qualitätsweg Wanderbares Deutschland - komfortwandern
Logo Qualitätsweg Wanderbares Deutschland - komfortwandern © Deutscher Wanderverband

Als komfortabel zertifiziert

Die "Qualitätswege Wanderbares Deutschland - komfortwandern" garantieren gemütliches, barrierefreies Wandern in schöner Umgebung. Ein neuer Weg wurde in diesem Jahr mit diesem Zertifikat ausgezeichnet:

  • Die Tuchmacherindustrie war allgegenwärtig in Euskirchen, so auch an der Steinbachtalsperre. Bei Ihrer Wanderung auf dieser knapp 3 km kurzen EifelSpur entlang der Steinbachtalsperre kommen hier insbesondere „kleine Wasserratten“ voll auf ihre Kosten. Nicht nur, dass die Euskirchener Tuchindustriellen seinerzeit die Steinbachtalsperre bauen ließen, um weiches Industriewasser gewinnen zu können - bis heute ist die Steinbachtalsperre ein Erlebnis für die ganze Familie.

     

    Region: Nordeifel


Logo Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Logo Qualitätsweg Wanderbares Deutschland © Deutscher Wanderverband

Lange Qualitätswege 

Neben den kurzen Qualitätswegen wurden auch drei lange Qualitätswege ausgezeichnet - und das zum wiederholten Mal! Wanderfans dürfen sich hier über bewährte Qualität freuen.

  • Der 63 km lange zertifizierte Qualitätswanderweg Diemelsteig erschließt die gesamte Region rund um das Urlaubs- und Freizeitparadies Diemelsee. Lassen Sie bei anspruchsvollen Tagesetappen, leichten Halbtagestouren oder Erlebniswanderungen mit Schifffahrt, die spektakulären und faszinierenden Aussichten über den See und die markanten Höhenzüge des Hochsauerlandes auf sich wirken.

     

    Region: Nordhessen

  • Der Medebacher Bergweg bietet auf 66 km Natur- und Wandererlebnisse in der sonnenverwöhnten „Toskana des Sauerlandes“. Schmale Pfade winden sich durch dichte Wälder, erklimmen Berghöhen, schlängeln sich entlang munterer Bächlein und enden immer wieder in blumengeschmückten Fachwerkdörfern. Der Weg berührt alle Dörfer der Stadt, führt über die höchsten Berge und durch unberührte Täler des Hochsauerlandes. Lassen Sie sich von den berauschenden Aussichten und den weitläufigen Tallandschaften beeindrucken!

     

    Zum Weg

    Region: Sauerland

  • Mischwald, Feldflure, blühende Wiesen und Sumpflandschaften - welche wunderschönen Ausblicke auf Sie warten kann man nicht beschreiben, man/frau muss sie einfach selber erleben. Traumhafte Aussichten und 9 bezaubernde Ortsteile, Buchen- und Fichtenwälder, Europas einzigartige Hochheideflächen und nahezu perfekte Wanderinfrastruktur findet unser Wandergast am 66 km langen Uplandsteig. In drei Tagesetappen mit 22 km ist der Uplandsteig zu bewältigen. Lassen Sie die Ruhe der Natur abseits von Lärm und Verkehr auf sich wirken und genießen Sie die Aussichten von den höchsten Erhebungen des Sauerlandes.

     

    Zum Weg

    Region: Nordhessen


Logo Qualitätsregion Wanderbares Deutschland
Logo Qualitätsregion Wanderbares Deutschland © Deutscher Wanderverband

Qualitätsregion 

Der Deutsche Wanderverband zeichnet nicht nur Wanderwege, sondern auch Wanderregionen aus. Das Zertifikat "Qualitätsregion Wanderbares Deutschland" steht für rundum guten Service - von der Wegepflege bis hin zu Unterkünften und Gaststätten. 

Die Sauerland-Wanderdörfer wurden insgesamt zum dritten Mal ausgezeichnet.

 

„Unverlaufbar“ markierte Wege, bestens ausgeschilderte Routen und ausgezeichneter Service – dafür sind die Sauerland-Wanderdörfer bekannt. Prämierte Fernwanderwege wie der Rothaarsteig, die Sauerland-Waldroute und der Sauerland-Höhenflug, aber auch preisgekrönte Mehrtagesrouten voller Naturerlebnis überspannen die Region. Auch für Tages- oder Halbtagestouren haben die Sauerland-Wanderdörfer etwas zu bieten, die Sauerland-Spuren. 


Aktuelle Informationen zu Veranstaltungen, Auszeichnungen und Veröffentlichungen finden Sie auch in unseren Pressemeldungen.