Orchideenpfad
Wanderweg • Rundtour

Löwenpfad Orchideenpfad

mittelschwere Tour
2:30 h
9 km
357 m
357 m

In allen Farben blühen die Orchideen entlang dieses 9,3 Kilometer langen Löwenpfades in Reichenbach im Täle. Doch im Naturschutzgebiet Wasserberg-Haarberg wachsen noch viele weitere seltene Pflanzen, die vom Orchideenpfad aus bestaunt werden können.

GPS-Datei herunterladen
Offizieller Inhalt von Deutscher Wanderverband
Kurzer Qualitätsweg naturvergnügen

Kurzer Qualitätsweg naturvergnügen

Zertifiziert seit: 4.9.2020

Bei der Zertifizierung von Wanderwegen wird zwischen Mehrtagestouren (langer Qualitätsweg, ab 20 km Länge) und thematisch ausgerichteten, kürzeren Tagestouren (kurzer Qualitätsweg, 2-25 km Länge) unterschieden.

Wegmarkierung

Wegbeschaffenheit

Wegbeschreibung

Der Löwenpfad Orchideenpfad ist ein wahres „naturvergnügen“. Vom Deutschen Wanderverband in dieser Kategorie ausgezeichnet, lockt er längst nicht nur Blumenliebhaber in das Naturschutzgebiet Wasserberg-Haarberg. Denn neben zahlreichen seltenen Tier- und Pflanzenarten, die hier wieder heimisch sind, macht vor allem der Panoramaausblick vom Gipfel des Haarbergs aus ins Obere Filstal den Reiz dieser 9,3 Kilometer langen Wanderung aus. Von der guten schwäbischen Küche ganz zu schweigen.

Der Löwenpfad Orchideenpfad startet auf dem Sattel zwischen Reichenbach im Täle und Unterböhringen und führt direkt ins Naturschutzgebiet Wasserberg-Haarberg. Der Weg verläuft oberhalb der großen und steilen Wacholderheide, die durch jahrhundertlange Beweidung entstanden ist und dem Oberen Filstal den Beinamen „Goißatäle“ bescherte, hinauf auf den Haarberg mit seinem hölzernen Kruzifix. Hier blühen zahlreiche seltene Orchideen, die man anderswo kaum mehr findet.

Weiter verläuft der Weg durch den Wald und über offene Kalkmagerwiesen zum Wasserberghaus, wo gleich doppelter Genuss wartet. Denn bei einer schwäbisch-zünftigen Stärkung genießen die Wanderer den Fernblick über die Drei Kaiserberge und das Untere Filstal. Vorbei am Gairenhof und am Naturschutzgebiet entlang führt der Weg schließlich noch auf naturbelassenen Wegen zum alten Brunnen am Waldtrauf mit Karstquelle. Auch hier laden Sitzbänke an den schönsten Stellen immer wieder zum Verweilen ein.

Zusätzliches Info unter:

www.loewenpfade.de

    Details der Tour

    Empfohlene Jahreszeit

    • J
    • F
    • M
    • A
    • M
    • J
    • J
    • A
    • S
    • O
    • N
    • D
    Dauer
    2:30 h
    Distanz
    9 km
    Aufstieg
    357 m
    Abstieg
    357 m
    Höchster Punkt
    747 hm
    Tiefster Punkt
    578 hm
    Kondition
    Technik
    Landschaft
    Erlebnis

    Besonderheiten der Tour

    Aussichtsreich / Geologische Highlights / Reichhaltige Pflanzenwelt / Besondere Tierarten

    Planung und Anreise

    Startpunkt

    Wanderparkplatz am Hexensattel, 73326 Deggingen

    Auto:

    Reichenbach im Täle (Ortsteil von Deggingen) erreichen Sie mit dem PKW über die A8, Stuttgart - Ulm, Ausfahrt Mühlhausen Richtung Geislingen an der Steige (B 466) oder über die B10, Abfahrt in Geislingen an der Steige in Richtung Deggingen / Reichenbach im Täle.

    Parkplätze sind in ausreichender Zahl am Startpunkt der Tour - dem Wanderparkplatz Hexensattel zwischen Reichenbach im Täle und Unterböhringen - vorhanden.

    ÖPNV:

    Mit IRE und RB von Stuttgart und Ulm bis Bahnhof Geislingen/Steige. Von dort verkehren die Buslinie 56 Richtung Wiesensteig mit einer ungefähren stündlichen Anbindung. Bis Haltestelle "Rathaus" in Reichenbach im Täle fahren. Von dort gibt es eine markierte Zuwegung zum Löwenpfad "Orchideenpfad".

    Endpunkt

    Wanderparkplatz am Hexensattel, 73326 Deggingen

    von Deutscher Wanderverband
    Mizgin Acar · Alle Rechte vorbehalten