Anlässlich des Vorstands der EU-Ratspräsidentschaft, den Deutschland aktuell für 6 Monate inne hat, wollen wir ein Fenster zu Europa öffnen und die Leading Quality Trails aus beteiligten europäischen Ländern mit all ihren Facetten und Besonderheiten vorstellen. 
Ab Montag, dem 02.11.2020, präsentieren wir hier wöchentlich die Leading Quality Trails eines europäischen Landes, das sich in der Initiative engagiert. 

Was sind die Leading Quality Trails?

 

Mit dem Prädikat »Leading Quality Trails – Best of Europe« steht ein transparentes Kriteriensystem zur Qualitätsverbesserung europaweit zur Verfügung. Es macht die Attraktivität eines Wanderwegs messbar und garantiert einen qualitativ hochwertigen Wandergenuss.

<strong>Europäisches Qualitätssiegel -&nbsp;</strong><br>Das Prädikat für Wanderwege.
Logo Leading Quality Trails

Europäisches Qualitätssiegel - 
Das Prädikat für Wanderwege.

Logo Leading Quality Trails
  • Wanderer suchen und finden auf zertifizierten Leading Quality Trails:

    … wanderfreundliches Wegeformat mit vielen Pfaden und naturnahen Wegen

    … sichere Wegemarkierung und Beschilderung

    … reichlich naturräumliche Erlebnispunkte

    … interessante kulturelle Sehenswürdigkeiten

    … Service und Versorgung

  • Für die Bewertung wird ein Wanderweg in 4 km-Abschnitte unterteilt. In jedem Abschnitt wird der Weg anhand von 23 Wahlkriterien untersucht. Zudem müssen 9 Kernkriterien auf der Gesamtlänge erfüllt sein.

  • Ein Leading Quality Trail

    … erfüllt transparente Qualitätskriterien.

    … verpflichtet sich, Naturschutzbelange sowie die Sicherung der Wegepflege und der Markierungsqualität zu gewährleisten.

    … wird von regionalen Experten erfasst und betreut.

    … durchläuft alle 3 Jahre einen Prüfprozess vom Deutschen Wanderverband.

 Kriterien und Ansprechpartner finden Sie hier

In dieser Woche gehen wir auf zwei Leading Quality Trails in Luxemburg auf Entdeckungsreise.

Auf dem Mullertal Trail durchwandern wir die Kleine Luxemburger Schweiz. 

Der Mullerthal Trail verläuft auf insgesamt 112 km durch die Region Müllerthal – Kleine Luxemburger Schweiz, die im Osten von Luxemburg liegt. Diese Region ist bekannt für ihre beeindruckende Landschaft mit den Sandsteinfelsformationen. Genau dieses wunderbare geologische Erbe hat den in der Region ansässigen Natur- & Geopark Mëllerdall dazu verleitet, seine Kandidatur zu stellen, um UNESCO Global Geopark zu werden.

Durch die spektakuläre Natur hat das Wandern eine lange Tradition in der Region. Bereits vor über 200 Jahren entdeckten niederländische Urlauber*innen dieses schöne Fleckchen Erde.

 

Der Mullerthal Trail wurde 2014 als Leading Quality Trail ausgezeichnet. Da die Region Müllerthal nicht sehr groß ist, wurde der Mullerthal Trail in 3 sich manchmal berührende Routen angelegt, von insgesamt 112 km.

 

Route 1 ist 36 km lang und verläuft zunächst parallel zum Grenzfluss Sauer. Dann führt der Weg hinauf durch Wälder, an Felsformationen vorbei und zu schönen Panoramaaussichten. 

 

Mit ihren 38 km Länge ist Route 2 vor allem bekannt für ihre sehr spektakulären Felsformationen. Auf und ab geht’s hier durch enge und finstere Felspassagen. Felsnamen wie Malakofftuerm, Wollefsschlucht, Huel Lee, Ruetsbechschlëff und Kuelscheier versprechen spannende Wandererlebnisse.

 

Auf Route 3, auch 38 km lang, kommen zu den Felsen noch sprudelnde Bäche und romantische Burgruinen hinzu. Auch Weitsichten kennzeichnen diese abwechslungsreiche Route. Die Fotos von Schéissendëmpel und Kallektuffquell sind sicher vielen bekannt. Abstecher sollte man an den mittelalterlichen Burgen von Larochette und Beaufort einplanen. Das Renaissanceschloss in Beaufort kann nur in einer geführten Tour besichtigt werden.

 

Das Angebot des Mullerthal Trail wird um vier ExtraTouren ergänzt, die etwas weniger lang sind. Die lokalen Wanderwege rund um die Dörfer, die auch alle als Rundwege angelegt sind, vervollständigen das Wanderangebot.

 

Alle drei Routen kann man von verschiedenen Standorten aus starten. Man kann die Routen als Etappenwanderungen machen oder als Standortwanderung. Das Busnetz ist gut ausgebaut und der öffentliche Transport in ganz Luxemburg gratis. 

 

Wer möchte, kann in einem Mullerthal Trail Partnerbetrieb einkehren. Diese Betriebe zeichnen sich durch geringe Entfernung zum Mullerthal Trail, Wanderservice wie Kartenmaterial, individuelle Beratung, Hol- und Bringdienst und eine kurzfristige Unterbringung für eine Nacht aus.

 

So vielfältig wie die Landschaft der Region Müllerthal, ist auch das Angebot an regionalen Produkten. Das Angebot reicht von Käse über Wurst, Schnaps und Likör bis hin zu Honig und Saftmischungen. Für seine Wanderung kann man sich beim Touristcenter Heringer Millen sogar einen Picknickkorb – oder -rucksack mit diesen leckeren Produkten zusammenstellen lassen. Im Touristcenter dort in der Ortschaft Müllerthal befindet sich übrigens auch das BoW Testcenter, wo man sich mit geliehenem Wanderequipment eindecken kann.

 

Seit diesem Jahr gibt es einen nationalen Gepäckhol- und Bringdienst in Luxemburg, den man nutzen kann, wenn man mindestens eine Nacht in der Region verbringt.

 

Wer sich im Detail über den Mullerthal Trail informieren möchte, kann die regionale Wanderkarte bestellen sowie auch den Pocket Guide, der neben vielen anderen praktischen Informationen auch die Etappen der Routen beinhaltet.

Wandervergnügen über Grenzen hinweg!

Der Escapardenne (Lee & Eislek Trail) verbindet Luxemburg und Belgien. 

 

Der Escapardenne Trail vereint zwei Wege unter einem Dach. Die grenzüberschreitende Wanderung von insgesamt 158 Kilometern verbindet Luxemburg und Belgien auf eine einzigartige Weise. Der kleinere Lee Trail, mit mehr als 50 Kilometern, führt vom luxemburgischen Ettelbrück nach Kautenbach, um dort an den grenzüberschreitenden großen Bruder, den Eislek Trail, anzuknüpfen. Der Weg bietet außergewöhnliche Wandererlebnisse und kann in acht Etappen von 15 bis 25 km erwandert werden.

Mit mehr als 2000 Metern positivem Höhenunterschied ist dieser Weg für abenteuerlustige, sportliche Wanderer und Naturliebhaber perfekt. Der Weitwanderweg schlängelt sich durch die mit Schieferfelsen durchzogene Landschaft der belgisch luxemburgischen Ardennen, vorbei an malerischen Burgen, idyllischen Flüssen und hinauf zu eindrucksvollen Aussichtspunkten. In den ruhigen Tälern kann man hier Kraft tanken. Wanderfreundliche Hotels und Campingplätze laden entlang der Strecke zum Einkehren ein.

 

Mit knirschendem Schiefergestein unter den Sohlen erwandert man die schmalen Pfade und erhabenen Felskämme. „Lee“ ist der luxemburgische Name für die typischen Felskämme der Éislek Region. Durch mehrere kleine Dörfer verläuft der Weg, entlang acht überregionaler Bahnhöfe. Durch eine stündliche Direktverbindung gelangt man schnell wieder zum Startpunkt zurück.

 

Der Escapardenne wurde nach dem Kriterien System der „Leading Quality Trails – Best of Europe“ ausgearbeitet. Dieses System wurde in Zusammenarbeit mit der European Ramblers Association entwickelt, welche Wanderwege in ganz Europa zertifiziert.

 

Highlights des Lee Trail:

- Sauerschleifenblick von der Gringlee

- Nahezu alpiner Bergkamm Molberlee

 

Highlights des Eislek Trail:

- Historisches Städtchen Clervaux

- Mühle in Asselborn

Weitere Leading Quality Trails in Europa

Hier sammeln wir für Sie die Leading Quality Trails, die wir in den vergangen Wochen bereits vorgestellt haben. So verpassen Sie garantiert keinen der spannenden Wanderwege.