Mit dem Prädikat „Leading Quality Trails - Best of Europe“ steht ein transparentes Kriteriensystem zur Qualitätsverbesserung europaweit zur Verfügung.  Es wird getragen von der Europäischen Wandervereinigung. 

Best of Europe - Leading Quality Traisls

Das Kriteriensystem „Leading Quality Trails – Best of Europe" macht die Attraktivität eines Wanderweges messbar und garantiert einen qualitativ hochwertigen Wandergenuss.
Dabei greift es auf jahrelange praktische Erfahrungen in den Ländern zurück, die bereits Qualitätskriterien als Hilfsmittel bei der Wegeplanung und -verbesserung einsetzen.

 

Die Europäische Wandervereinigung e.V. hat die Deutscher Wanderverband Service GmbH mit der Umsetzung des „Leading Quality Trails – Best of Europe" beauftragt.

 

Wahl- und Kernkriterien auf einen Blick:

Ein Wanderweg wird auf drei Ebenen untersucht: Anhand von 4 km Abschnitten (= ca. 1 Stunde Gehzeit), auf Basis von Tagesetappen und der gesamten Weglänge. Durch die mehrdimensionale Bewertung wird sichergestellt, dass ein Weg durchgängig attraktiv ist und für den Wandergast möglichst viel Abwechslung bietet.
Jeder 4-km-Abschnitt wird bezogen auf die folgenden 23 Wahlkriterien geprüft und bewertet. Für das Prädikat sind pro 4 km-Abschnitt 11 Punkte aus den Wahlkriterien notwendig. Über die Gesamtstrecke müssen alle Kernkriterien auf den Tagesetappen und auf der Gesamtstrecke eingehalten werden.

 

Sie haben Fragen?

  • Qualitätsmanagement Wanderbares Deutschland und Leading Quality Trails – Best of Europe

    Liane Jordan