Das Paderborner Land mit seinen bestens markierten und gepflegten Wegen im Eggegebirge und nördlichen Sauerland ist eine beliebte Wanderregion voller Überraschungen.

Mit seiner Vielfalt könnte das Paderborner Land jederzeit werben. Denn zum einen besticht die westfälische Wanderregion mit den Kontrasten ihrer Landschaft: Die Rücken des Teutoburger Waldes im Norden, das Eggegebirge im Osten und die Ausläufer das Sauerlandes im Süden umarmen sattgrüne bewaldete Hügel, aber auch die herb-windige Paderborner Hochfläche, fruchtbare Äcker und Wiesen sowie ein stilles Meer aus Sand. In seinem Oval der wechselnden Schönheiten, das knapp 50 Kilometer von Nord nach Süd und gut 40 Kilometer von Ost nach West reicht, entspringen gleich drei größere Flüsse: Ems, Lippe und Pader. Zum anderen besitzen die Ferienorte des Paderborner Landes ihren ganz eigenen, unverwechselbaren Charme.

Was liegt also näher, als dieses Paderborner Land zu Fuß näher zu erkunden?

Das Paderborner Land ist durch die Natur wirklich reich beschenkt worden. Das Herz der Wanderfreunde lacht beim Blick in die Wanderkarten der Region und freut sich über die vielfältigen Wandermöglichkeiten. Schließlich umfasst die Region die einzigartige Sennelandschaft im Norden, den Kamm des Eggegebirges im Osten, die Höhenzüge des nördlichen Sauerlandes im Süden, aber auch interessante lokale Wege in der Lippeniederung und der Paderborner Hochfläche.

Eine ganze Reihe von Fernwanderwegen führt in und durch das Paderborner Land: Am bekanntesten sind sicher der WestfalenWanderWeg (Hattingen-Altenbeken; 210 km) und der 2004 vom Deutschen Wanderverband als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ qualifizierte Eggeweg (Horn-Bad Meinberg-Marsberg; 70 km), der fast ausschließlich auf dem Kamm des gleichnamigen Gebirges verläuft. Der vom Eggegebirgsverein betreute Kammweg ist Rückgrat des 680 qkm großen „Naturparks Eggegebirge und südlicher Teutoburger Wald“.

Unterwegs treffen die Wanderer aber nicht nur auf reizvolle Landschaften. Am Wegesrand gibt es so viel zu entdecken. So wartet etwa bei Blankenrode eine geheimnisvoll versunkene Stadt. Eine der größten Sehenswürdigkeiten des Paderborner Landes ist die imposante Anlage des ehemaligen Augustinerklosters Dalheim, die derzeit zum Europäischen Klostermuseum ausgebaut wird. Geologische Besonderheiten, wie plötzlich verschwindende Bach- und Flussläufe, Dolinen und Schwalglöcher, dazu die Quellen und Flussläufe von Ems, Lippe, Alme, die Quellbecken der Pader, sowie die 20 Mio. Kubikmeter fassende Aabachtalsperre, ergänzen das Angebot von Mutter Natur.

 

Erwähnt sei auch der bei Kindern und Erwachsenen gleichermaßen beliebte „Erlebnis-Barfußpfad“ im Aatal bei Bad Wünnenberg, der auf einer Länge von 1,2 km die sinnlichen Reize wieder belebt. Hier können, natürlich kostenlos, hautnah ein erfrischender Bachlauf, wärmender Rindenmulch, feine und grobe Kiesel, matschiger Lehm und einfach nur Rasen pur erlebt werden – ein wirklich sinnlicher Genuss!

Planen Sie gleich Ihren Urlaub im Paderborner Land

Wir haben einige Wanderreisen für Sie...

Kontakt:

Touristikzentrale Paderborner Land

Königstraße 16
33142 Büren
Telefon: 02951 / 970300
Telefax: 02951 / 970304

www.paderborner-land.de

info@paderborner-land.de