Viadukt-Wanderweg
Fernwanderweg • Etappentour

Viadukt-Wanderweg

mittelschwere Tour
1 Etappe
30 km
943 m
943 m

Europas größte steinerne Eisenbahnbrücke, das Altenbeker Viadukt, überspannt das Tal der Beke im Teutoburger Wald. Wanderer, Eisenbahnfreude und Fotografen lernen sie auf dem 30 Kilometer langen Viadukt-Wanderweg von allen Seiten kennen.

GPS-Datei herunterladen
Offizieller Inhalt von Deutscher Wanderverband
Langer Qualitätsweg

Langer Qualitätsweg

Zertifiziert seit: 1.9.2017

Bei der Zertifizierung von Wanderwegen wird zwischen Mehrtagestouren (langer Qualitätsweg, ab 20 km Länge) und thematisch ausgerichteten, kürzeren Tagestouren (kurzer Qualitätsweg, 2-25 km Länge) unterschieden.

Wegmarkierung

Wegbeschaffenheit

Wegbeschreibung

Sie ist bis zu 35 Meter hoch, 428 Meter lang und mit ihren 24 Rundbögen der absolute Star in Altenbeken. Eingebettet in die wertvollen Buchenwälder im Naturerbe-Wald rund um die Gemeinde, setzt der Viadukt-Wanderweg Europas größte steinerne Eisenbahnbrücke gekonnt in Szene. Wanderer, die sich auf den 30 Kilometer langen Rundweg im Eggegebirge machen, erleben das mächtige Viadukt sowie die Bahnhofsanlagen mit Gleisdreieck aus immer neuen Blickwinkeln. Auf keinen Fall aber sollten sie ihren Ausflug vor Einbruch der Dunkelheit beenden. Denn jeden Abend verwandelt sich die „Goldene Brücke“ in ein spektakuläres Lichtkunstwerk.

Doch zurück zum Start. Treffpunkt für eine Wanderung auf dem Qualitätsweg „Wanderbares Deutschland“ ist an der „Eisernen Lady“, einer historischen Dampflok der Baureihe 044 mitten im Ortskern von Altenbeken. Eisenbahnliebhabern und Fotografen, die mittlerweile aus allen Himmelsrichtungen in den Ort im Paderborner Land kommen, um Eisenbahngeschichte mit Naturerleben und spannenden Fotomotiven zu kombinieren, ist sie längst ein Begriff.

Von hier aus führt der Weg auf zumeist naturbelassenen, gut ausgeschilderten Pfaden durch den Naturerbe-Wald bis ins Dunetal. Den landschaftlich schönsten Abschnitt erschließt der Viadukt-Wanderweg im Bereich der Durbecke. Hier steigt der abgelegene Pfad langsam, aber stetig an, um schließlich auf einem Plateau zu münden. Von der Aussichtsplattform oberhalb des Viadukts bieten sich eindrucksvolle Motive nicht nur für Profi-Fotografen. Einen Blick auf den Eingang des 1864 fertig gestellten Rehberg-Tunnels werfen Wanderer vom Sommerberg, bevor sie im waldreichen Dunetal dann Bekanntschaft mit dem „kleinen Bruder“ des Altenbeker Viadukts, dem nicht minder spektakulären Dune-Viadukt machen.

Zusätzliches Info unter:

www.viadukt-wanderweg.de

    Details der Tour

    Empfohlene Jahreszeit

    • J
    • F
    • M
    • A
    • M
    • J
    • J
    • A
    • S
    • O
    • N
    • D
    Etappen
    1
    Distanz
    30 km
    Aufstieg
    943 m
    Abstieg
    943 m
    Höchster Punkt
    363 hm
    Tiefster Punkt
    205 hm
    Kondition
    Technik
    Landschaft
    Erlebnis

    Besonderheiten der Tour

    Aussichtsreich / Geologische Highlights / Reichhaltige Pflanzenwelt

    Planung und Anreise

    Startpunkt

    Denkmal-Lokomotive, Alter Kirchweg, 33184 Altenbeken

    Auto: Aus Richtung Paderborn bzw. Höxter (B64) kommend, Abzweig Buke benutzen, der Ausschilderung zum Eggemuseum folgen, Parkplätze vorhanden. Eingabe Navigation: Alter Kirchweg 7 in Altenbeken

    ÖPNV: Bahnanreise Bhf. Altenbeken, von der Buslinie 438 (BBH) zur Haltestelle Mittelmühle oder 10-minütiger ausgeschilderter Fußweg. Buslinie 438 (BBH) in Richtung Paderborn bzw. Bhf. Altenbeken, Bad Driburg.

    Endpunkt

    33184 Altenbeken

    von Deutscher Wanderverband
    Mizgin Acar · Alle Rechte vorbehalten