Blick auf Papenberg
Fernwanderweg • Etappentour

Paderborner Höhenweg

schwere Tour
1 Etappe
21.4 km
454 m
454 m

Eine Wanderung auf dem Paderborner Höhenweg gleicht einem stetigen Bergauf und Bergab. Denn die Region im Teutoburger Wald ist gekennzeichnet von zahlreichen Höhenlagen und Tälern, die den 21,4 Kilometer langen Weg besonders reizvoll machen. Durch eine Querverbindung ist der Weg auch in zwei kleine Runden teilbar. 

GPS-Datei herunterladen
Offizieller Inhalt von Deutscher Wanderverband
Langer Qualitätsweg

Langer Qualitätsweg

Zertifiziert seit: 1.9.2017

Bei der Zertifizierung von Wanderwegen wird zwischen Mehrtagestouren (langer Qualitätsweg, ab 20 km Länge) und thematisch ausgerichteten, kürzeren Tagestouren (kurzer Qualitätsweg, 2-25 km Länge) unterschieden.

Wegmarkierung

Markierungszeichen Paderborner Höhenweg

Markierungszeichen Paderborner Höhenweg

Markierungszeichen Paderborner Höhenweg

Markierungszeichen Paderborner Höhenweg

Wegbeschaffenheit

Wegbeschreibung

Der schwierigste Teil des mit 21,4 Kilometern recht kurzen zertifizierten Paderborner Höhenweges wartet gleich am Anfang: Vom Missionshaus im Zentrum des Ortes Neuenbeken geht es zunächst zwar sanft, aber kontinuierlich bergauf. Doch nach vier Kilometern und rund 150 Höhenmetern ist es geschafft, und es eröffnen sich großartige Weitblicke auf die Heidelandschaft der Senne und den Teutoburger Wald sowie auf die Städte Paderborn und Bad Lippspringe.

Doch kaum ist die Aussicht genossen, geht es auch schon wieder bergab – ins reizvolle Beketal, wo der Paderborner Höhenweg auf den Altenbekener Viadukt Wanderweg trifft. Dieser verläuft bis ins Dunetal auf derselben Trasse verläuft und ist vom Kleinen Viadukt überspannt. Der beste Blick auf das beeindruckende Bauwerk sowie die Eisenbahnstrecke und das Beketal bietet sich von einer eigens errichteten Aussichtsplattform rund 50 Meter oberhalb des Dunetals.

Auf den nächsten drei Kilometern heißt es dann allerdings, weitere 100 Höhenmeter zu überwinden, bis die höchste Erhebung Paderborns erreicht ist. Diese liegt zwar etwas versteckt im Wald, aber ein „Gipfelkreuz“ markiert die Stelle deutlich. Der Eintrag ins Gipfelbuch ist für jeden Wanderer natürlich Ehrensache. Bevor es durchs „Mittelholz“ - vorbei an der „Buche mit zwei Beinen“, dem Pestfriedhof, einem geheimnisvollen Mausoleum und der ehemaligen Glashütte Uhden - wieder zurück in Richtung Neuenbeken geht.

Ebenso ist Gut Redingerhof am Nordrand von Neuenbeken als Ausgangspunkt möglich. Von dort gibt es einen beschilderten Zuweg, der am Horner Hellweg auf den Paderborner Höhenweg trifft.

Alternative: Doch auch an die Wanderer, die es weniger anstrengend mögen, ist gedacht worden: Sie profitieren von einer Querverbindung, die den Rundweg in eine 14 Kilometer lange Nord- und eine 11 Kilometer lange Südrunde teilt.

Zusätzliches Info unter:

www-paderborner-hoehenweg.de

Details der Tour

Empfohlene Jahreszeit

  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D
Etappen
1
Distanz
21.4 km
Aufstieg
454 m
Abstieg
454 m
Höchster Punkt
347 hm
Tiefster Punkt
169 hm
Kondition
Technik
Landschaft
Erlebnis

Besonderheiten der Tour

Aussichtsreich / Geologische Highlights / Kulturelle Sehenswürdigkeiten

Planung und Anreise

Startpunkt

Alte Amtsstraße 64, 33100 Paderborn

Auto:

B 64 (Paderborn-Bad Driburg) bis Ausfahrt Neuenbeken, dann Kresistraße 1 (K1) bis Neuenbeken. Dort rechts in Hildesheimer Hellweg, dann lins in Alte Amtsstraße.

ÖPNV: PaderSprinter-Linie 8 (Stadtbus): Zielhaltestelle "Klostergarten"

Die Stadtbus-Linie 8 (PaderSprinter) verkehrt zwischen Paderborn und Neuenbeken, die Zielhaltestelle ist "Klostergarten".

Die Regionalbuslinie R31 verbindet Neuenbeken mit Paderborn. Zielhaltestelle ist "Buchholz". 

Weitere Informationen zur Anreise mit dem Stadtbus gibt es unter www.padersprinter.de oder telefonisch unter 05251 6997222.

Weitere Informationen zur Anreise mit dem Regionalbus gibt es unter www.fahr-mit.de oder telefonisch unter 05251 2930400.

Endpunkt

Alte Amtsstraße 64, 33100 Paderborn

von Deutscher Wanderverband
Mizgin Acar · Alle Rechte vorbehalten