Fernwanderweg

Spessartweg 1 - von Fürsten, Fuhrleuten und Pilgern

Industriering 7, 63868 Großwallstadt

Auszeichnung:

Qualitätsweg

Langer Qualitätsweg

Schwierigkeit Leicht
Länge 59 km
Aufstieg 1824 m Abstieg 1818 m
Höchster Punkt 522 m Niedrigster Punkt 151 m

Aschaffenburg ist der Ausgangspunkt des Spessartweg 1, der auf 59 km den Spuren von Fürsten, Fuhrleuten und Pilgern nach Gemünden folgt.

Höhenprofil

Spessartweg 1 - von Fürsten, Fuhrleuten und Pilgern
Eigenschaften aussichtsreich, geologische Highlights, kulturell / historisch, Etappentour
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Spessartweg 1 startet in Aschaffenburg und vor Beginn der Wanderung sollten das berühmte Schloss Johannisburg und die Stiftskirche unbedingt besichtigt werden. Im Landschaftspark Fasanerie steht die Starttafel. Vorbei an der Ausgrabungsstätte Ketzelburg, der Haibacher Kapelle und dem Strietsee erreicht man durch Wiesen und Wälder das Kloster Schmerlenbach. Vom Schloss Unterbessenbach steigt der Weg hinauf zu den Spessarthöhen um Waldaschaff. Mit traumhaften Ausblicken belohnt erreichen wir das idyllische Dörfchen Rothenbuch. Zunächst auf Pilgerwegen zum Niklaskreuz geht es durch herrliche Hallenwälder, vorbei an der Weikertswiese, hinunter nach Lohr a. Main. Durch den historischen Hohlweg mit dem bedeutungsschweren Namen "Klapper" gelangen wir in die romantische Altstadt mit dem Spessartmuseum im Schloss. Der Weg endet auf dem Marktplatz von Gemünden/Main.

Startpunkt 63739 Aschaffenburg
Endpunkt 97737 Gemünden am Main
Anfahrt

Auto: A3 Ausfahrt Aschaffenburg Ost, weiter B23 und AB22 bis Bismarkallee 1

ÖPNV: Regelmäßiger Zugverkehr auf der Linie: Frankfurt-Würzburg (auch ICE).

Kontakt

Tourismusverband Spessart-Mainland e.V.
Industriering 7
63868 Großwallstadt