Kanzel Gipfelkreuz
Wanderweg • Rundtour

Rundweg Eisvogel

mittelschwere Tour
2:00 h
8 km
303 m
303 m

Abseits der Besucherhotspots im Nationalpark Bayerischer Wald bietet der acht Kilometer lange Rundweg Eisvogel die Gelegenheit für eine entspannte Tageswanderung mit viel Wasser, Gipfelausblicken und abwechslungsreichem Wald.

GPS-Datei herunterladen
Offizieller Inhalt von Deutscher Wanderverband
Kurzer Qualitätsweg komfortwandern

Kurzer Qualitätsweg komfortwandern

Zertifiziert seit: 31.8.2018

Bei der Zertifizierung von Wanderwegen wird zwischen Mehrtagestouren (langer Qualitätsweg, ab 20 km Länge) und thematisch ausgerichteten, kürzeren Tagestouren (kurzer Qualitätsweg, 2-25 km Länge) unterschieden.

Wegmarkierung

Wegbeschaffenheit

Wegbeschreibung

Um ganz nach oben zu kommen, müssen die Wanderer auf dem Rundweg Eisvogel schon ein wenig kraxeln. Denn nur ein schmaler Steig führt zum Gipfelkreuz auf der 1.002 Meter hohen Großen Kanzel. Ansonsten aber ist die acht Kilometer lange Strecke westlich von Mauth auch von weniger geübten Wanderer oder Familien mit Kindern ohne allzu große Anstrengungen zu bewältigen. Sie wurde vom Deutschen Wanderverband als „traumtour“ ausgezeichnet und bietet unterwegs immer wieder die Gelegenheit, sich über die Besonderheiten des Nationalparks Bayerischer Wald zu informieren.

Die entspannte Tagestour startet in am Parkplatz Jägerstraßl in Hohenau in unmittelbarer Nachbarschaft zum Badesee Mauth. Ohne große Höhenunterschiede laufen die Wanderer zunächst parallel zum Reschbach und folgen der alten Bahntrasse der Spiegelauer Waldbahn. Die Schmalspurbahn transportierte bis in die 1950er Jahre Holz aus dem Waldgebiet bei Mauth-Finsterau Richtung Spiegelau. Bald treffen die Wanderer auf den Steinbach, dem sie nun flussaufwärts bis zur Steinbachklause folgen. Hier wird der Weg streckenweise etwas steiler, und der Steinbach rauscht in kleinen Wasserfällen zu Tal. Doch nach gut einer Stunde ist die Steinbachklause erreicht, die einst zur Holztrift angelegt wurde und normalerweise wenig Wasser enthält. Es sei denn, der Biber war des nachts fleißig am Werk.

Kurz hinter dem Seefilz führt eine Abzweigung zur Großen Kanzel. Wer den schmalen Steig zum Gipfel nimmt, sollte wie gesagt trittsicher und am besten auch schwindelfrei sein. Doch oben angelangt schweift der Blick bei Föhnwetterlage sogar bis zu den Alpen sowie ins Innere des Nationalparks bis zum Lusen. Allzu schwer macht es der Rundweg Eisvogel den Wanderern auf dem letzten Stück dann nicht mehr. Denn auf schmalen Waldpfaden laufen sie durch abwechslungsreiche Mischwälder meist bergab.

Details der Tour

Empfohlene Jahreszeit

  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D
Dauer
2:00 h
Distanz
8 km
Aufstieg
303 m
Abstieg
303 m
Höchster Punkt
1000 hm
Tiefster Punkt
786 hm
Kondition
Technik
Landschaft
Erlebnis

Besonderheiten der Tour

Aussichtsreich / Geologische Highlights / Reichhaltige Pflanzenwelt

Planung und Anreise

Startpunkt

Parkplatz Jägerstraßl, 94545 Hohenau

Auto:

Parkplatz Jägerstraßl (nahe Mauth/Reschbachtal), 94545 Hohenau

ÖPNV:
Igelbus-Haltestelle Mauth P+R (Finsterau-Bus, Linie 6115)
Fahrpläne unter www.bayerwald-ticket.com

Derusgangspunkt liegt etwa 5 Minuten von der Bushaltestelle entfernt: den
Reschbach und die Reschbachstraße überqueren und dann nach links
bergauf zum Parkplatz Jägerstraßl abbiegen.

Endpunkt

Parkplatz Jägerstraßl, 94545 Hohenau

von Deutscher Wanderverband
Mizgin Acar · Alle Rechte vorbehalten