Wanderweg

Rundweg Buntspecht

Auszeichnung:

Qualitätsweg

Kurzer Qualitätsweg naturvergnügen

Schwierigkeit Leicht
Länge 8.1 km Dauer 02:00 h
Aufstieg 390 m Abstieg 390 m
Höchster Punkt 1156 m Niedrigster Punkt 866 m

An der Bushaltestelle Racheldiensthütte beginnen wir unsere Wanderung, indem wir der Beschilderung zur Racheldiensthütte folgen und dem Pfad links vom Wartehäuschen ca. 200 Meter bergauf folgen.

Höhenprofil

Rundweg Buntspecht
Eigenschaften Rundtour, aussichtsreich, geologische Highlights, botanische Highlights
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

An der Bushaltestelle Racheldiensthütte beginnen wir unsere Wanderung, indem wir der Beschilderung zur Racheldiensthütte folgen und dem Pfad links vom Wartehäuschen ca. 200 Meter bergauf folgen.

An der Racheldiensthütte halten wir uns links und orientieren uns von nun an durchweg an der Markierung ‚Buntspecht‘ Richtung Rachelsee. Nachdem wir rechter Hand eine kleine Klause passiert haben, halten wir uns nochmal links und nun führt uns der Weg im Wald gute zwei Kilometer auf einem teils steinigen Pfad stetig bergauf durch abwechslungsreichen Bergmischwald. Gegen Ende dieses Teilstückes treffen wir unterwegs auf Informationstafeln des Eiszeit-Lehrpfades, die uns die eiszeitliche Formung der Landschaft erläutern.

Bald treffen wir auf einen breiteren gekiesten Weg, auf den wir nach rechts einbiegen und der uns nach zirka 750 Metern an den Rachelsee führt. Hier laden Ruhebänke und bei schlechteren Wetterbedingungen auch eine Schutzhütte zur Rast ein.

Der Rachelgipfel erhebt sich majestätisch über dem See und der Seewand. Am rechten Rand der Seewand kann man mit geübtem Auge die Rachelkapelle entdecken.

Nachdem wir uns gestärkt haben, gehen wir den Weg ein kurzes Stück wieder zurück und halten uns dann mit der Markierung ‚Buntspecht‘ nach links in Richtung Racheldiensthütte. Der Weg führt nun ohne große Höhenunterschiede an einem ehemaligen Triftkanal entlang, der dem Rachelsee einst Wasser für die Holztrift zuführte. Nach knapp zwei Kilometern erreichen wir die Felsenkanzel, wo sich ein kleiner Zwischenstopp auf den Felsen oder in der Schutzhütte anbietet.

Nun befinden wir uns schon auf dem letzten Stück der Wanderung und es geht nun bergab durch den entstehenden Urwald im Nationalpark. Ab und zu bieten sich schöne Ausblicke. Nach etwa zwei Kilometern erreichen wir wieder die Racheldiensthütte und können uns mit regionalen Spezialitäten stärken. Für die Kinder gibt es einen Spielplatz.

Startpunkt Parkplatz Diensthüttenstraße, 94568 St. Oswald-Riedlhütte
Endpunkt Parkplatz Diensthüttenstraße, 94568 St. Oswald-Riedlhütte
Anfahrt

Auto:

Parkplatz Diensthüttenstraße, Nationalparkstraße, 94568 St. Oswald-Riedlhütte, dann weiter mit ÖPNV

ÖPNV:

Igelbus-Haltestelle Racheldiensthütte (Rachel-Bus, Linie 7595),
Fahrpläne unter www.bayerwald-ticket.com

Haltestelle ist Ausgangspunkt der Wanderung