Aussicht Remigiuswanderweg
Fernwanderweg • Etappentour

Remigiuswanderweg, von Kusel bis zur Selberger Hütte

Schwer

3 Etappen
40 km
1666 m
1486 m

Von Gipfel zu Gipfel führt der Remigius Wanderweg im Pfälzer Bergland. Obwohl nur 40 Kilometer lang, sollten sich Wanderer Zeit für diesen Qualitätsweg von Kusel bis Wolfstein nehmen. Denn es warten: der Remigiusberg, der Potzberg und der Selberg.

GPS-Datei herunterladen
Offizieller Inhalt von Deutscher Wanderverband

Etappen

Details der Tour

Empfohlene Jahreszeit

  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D
Etappen
3
Distanz
40 km
Aufstieg
1666 m
Abstieg
1486 m
Höchster Punkt
544 hm
Tiefster Punkt
205 hm
Kondition
Technik
Landschaft
Erlebnis

Besonderheiten der Tour

Aussichtsreich / Geologische Highlights / Reichhaltige Pflanzenwelt / Besondere Tierarten

Wegebeschaffenheit

42 % Naturnah
18 % Asphalt
40 % Feinschotter
0 % Sonstiges

Wegmarkierung

Beschreibung

Wer hoch hinaus will, ist auf dem Remigius Wanderweg durch das buckelige Pfälzer Bergland genau richtig. Mehr als 1.400 Höhenmeter liegen vor den Wanderern, die sich in dem gemütlichen Kreisstädtchen Kusel auf den Weg ins nur 40 Kilometer entfernte Wolfstein machen. Zur Belohnung gibt es bei der Tour von Gipfel zu Gipfel herrliche Panoramablicke in den Hunsrück und die dicht bewaldete Eifel.

An geschichtsträchtiger Stelle stehen die Wanderer, wenn sie den ersten Anstieg geschafft und den Remigiusberg erklommen haben. Er war einst Sitz der bischöflichen Klosteranlage St. Remigi, von der heute nur noch die ehemalige Propstei erhalten ist. Als nächster Gipfel wartet dann der 562 Meter hohe Potzberg. Dieser „König des Westrich“ erhebt sich aus dem Königsland, das sich bis zum Königsberg erstreckt. Hier stößt der Remigius Wanderweg auf den Pfälzer Höhenweg.

Auf der zweiten von insgesamt drei Etappen können Wanderer dann erst einmal wieder Luft holen. Denn vom Potzberg geht es zunächst runter ins Tal und dann durch offene Wiesenlandschaften über Niederstaufenbach bis nach Bosenbach. Der Turm der ehemaligen Wolfskirche ist eines der bedeutendsten Kulturdenkmäler der Pfalz. Er steht auf dem Friedhof von Bosenbach an der Stelle eines untergegangenen Dorfes. 

Die Schlussetappe führt die Wanderer schließlich über den Pfälzer Höhenweg ins Königsbergmassiv. In so dicht bewachsenen Wäldern, wie man sie kaum mehr kennt, macht sich eine ungewohnte Stille breit, und die Wanderer glauben sich einer Landschaft aus der längst vergangenen Märchen- und Sagenzeit. Ein Gipfel wartet allerdings noch, bevor die Selberger Hütte bei Wolfstein erreicht ist. Der 546 Meter hohe Selberg.

Zusätzliche Infos unter:

www.remigiuswanderweg.de

    Planung und Anreise

    Startpunkt

    Etschberger Weg 49, 66869 Kusel

    Auto: Von Kaiserslautern kommend über die B 420 bis Kusel, BHF

    ÖPNV: Mit dem Zug bis Kusel (Stundentakt von Kaiserslautern); die Zuwegung ab dem Bahnhof bis zum Startpunkt des Weges (ca. 800 m) ist beschildert (gelbe Hinweisschilder).

    Endpunkt

    67752 Rothselberg