Ausblick vom Kyffhäuserweg
Fernwanderweg • Etappentour

Kyffhäuserweg, Rundweg im Kyffhäusergebirge

schwere Tour
3 Etappen
37 km
1402 m
1402 m

Nur 37 Kilometer lang ist der zertifizierte Rundweg durch das Kyffhäusergebirge. Gleichwohl entdecken Wanderer unterwegs ganz unterschiedliche Landschaftsräume und lauschen spannenden Geschichten aus der Historie des thürinigischen Mittelgebirges.

GPS-Datei herunterladen
Offizieller Inhalt von Deutscher Wanderverband
Langer Qualitätsweg

Langer Qualitätsweg

Zertifiziert seit: 31.12.2020

Bei der Zertifizierung von Wanderwegen wird zwischen Mehrtagestouren (langer Qualitätsweg, ab 20 km Länge) und thematisch ausgerichteten, kürzeren Tagestouren (kurzer Qualitätsweg, 2-25 km Länge) unterschieden.

Wegmarkierung

Wegbeschaffenheit

Wegbeschreibung

Das Kyffhäusergebirge in Thüringen ist eines der kleinsten Mittelgebirge Deutschlands, das jedoch nicht mit seinen Natur- und Kulturschönheiten geizt. Mediterrane Karstlandschaften und menschenleere Buchenwälder, die Königspfalz in Tilleda und das Kyffhäuser-Denkmal zu Ehren Kaiser Wilhelm sind nur vier von vielen Besonderheiten, die den Kyffhäuserweg zum Qualitätsweg „Wanderbares Deutschland“ machen. Bequem erwandern lassen sich die insgesamt 37 Kilometer mit ein bisschen Kondition an drei Tagen.

Start und Ziel des Rundweges ist die Kurstadt Bad Frankenhausen. Durch eine bizarre Gips-Karstlandschaft führt die erste Etappe zur sagenumwobenen Barbarossahöhle. Ziel der zweiten Etappe ist das Kyffhäuser-Denkmal. Der Weg dorthin führt die Wanderer durch Schatten spendende Buchenwälder und vorbei an steinzeitlichen Siedlungsspuren im Ort Steinthaleben. Ein separater Wald-Erlebnis-Pfad führt hinter der Rothenburg-Ruine entlang der steilen Gebirgskante.

Mit knapp 16 Kilometern die längste ist die dritte und letzte Etappe zurück zum Ausgangspunkt des Kyffhäuserweges. Nach einer kurzen Wanderung durch blühende Obstwiesen gelangen die Wanderer hier direkt ins Mittelalter. Denn in Tilleda wartet die Kaiserpfalz, bevor es durch den Kyffhäuser Wald noch weiter zurück in die Vergangenheit geht: zum GeoPfad Gesteinsgarten mit Gestein aus fünf Millionen Jahren.

Eine besondere Form, die Region kennen zu lernen, bietet seit einiger Zeit das HörErlebnis Kyffhäuser, das Wanderer auf dem Kyffhäuserweg begleitet. An verschiedenen Stationen finden sie dazu eine Telefonnummer, die Sie mit dem Handy anrufen können, um einer kurzen Geschichte aus dem Kyffhäusergebirge zu lauschen. Die Hörer müssen nach der Ansage einfach die richtige Stationsnummer drücken, und schon erfahren sie, ob Steine stinken können und was es mit der Tilledaer Prinzessin auf sich hat.

Zusätzliches Info unter:

www.kyffhaeuserweg.info

    Details der Tour

    Empfohlene Jahreszeit

    • J
    • F
    • M
    • A
    • M
    • J
    • J
    • A
    • S
    • O
    • N
    • D
    Etappen
    3
    Distanz
    37 km
    Aufstieg
    1402 m
    Abstieg
    1402 m
    Höchster Punkt
    461 hm
    Tiefster Punkt
    138 hm
    Kondition
    Technik
    Landschaft
    Erlebnis

    Besonderheiten der Tour

    Aussichtsreich / Geologische Highlights / Reichhaltige Pflanzenwelt / Kulturelle Sehenswürdigkeiten

    Planung und Anreise

    Startpunkt

    06567 Bad Frankenhausen

    Endpunkt

    06567 Bad Frankenhausen

    Ansprechpartner

    von Deutscher Wanderverband
    Claudia Bertram · Alle Rechte vorbehalten