Themenweg

Jungfer-Kättl-Weg

Adolf-Kolping-Straße 1, 96317 Kronach

Schwierigkeit Leicht
Länge 12.6 km Dauer 03:00 h
Aufstieg 466 m Abstieg 466 m
Höchster Punkt 505 m Niedrigster Punkt 313 m

Der Jungfer-Kättl-Brunnen in Weißenbrunn ist legendär, denn zur Kirchweih Ende September sprudelt aus den Brüsten der Dame Bier statt Wasser! Der Weg führt von dort zu den Höhen der Fränkischen Linie mit herrlichem Blick auf den Frankenwald. Malerische Dörfer und die Alte Heeresstraße sind Glanzpunkte an der Strecke, urige Gasthäuser laden zum Schlemmen ein.

Höhenprofil

Jungfer-Kättl-Weg
Eigenschaften Rundtour, geologische Highlights, kulturell / historisch
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Nach dem Jungfer-Kättl-Brunnen verlassen wir das Bierdorf Weißenbrunn über die Sandstraße zum Wald Richtung Ortsrand. Auf einem Pfad steigen wir ziemlich steil aufwärts, vorbei am Rand einer Kiesgrube bis zu einem Forstweg. Ihm folgen wir nur kurz nach rechts und laufen gleich wieder im Wald auf einem etwas ausgewaschenen Weg links aufwärts zum Baum an einer Wegekreuzung.

Wir wandern geradeaus am Baum vorbei im Wald weiter bergan über die nahe Höhe und dann zum Waldrand. Wir laufen abwärts zur Straße und gehen auf der Straße nach rechts und biegen vor dem ersten Haus von Staibra nach links in den Wald ab. Dort folgen wir dem leicht abwärts zum Waldrand, wo uns ein weiter Blick auf Fischbach und das Fischbachtal empfängt.

Wir müssen kurz auf die Wegeführung geradeaus weiter achten, ehe wir bald auf den Feldweg stoßen, der uns an einem Anwesen vorbei zur Straße bringt. Auf ihr erreichen wir bald das Dorf Fischbach. Wir laufen an Schloss und Kirche vorbei im Dorf abwärts und überqueren auf der Straße in Richtung Seibelsdorf den Fischbachgrund ortsauswärts., bis wir auf dieser Straße auf den Wanderweg „Fränkische Linie“ (FL) stoßen. Mit ihm zusammen erreichen wir auf einem Wirtschaftsweg links aufwärts die Höhe. Wenn sich der Weg auf der Höhe nach rechts wendet, biegen wir nach links in einen Jägersteig ein, der uns lange am oberen Hang über der Tallandschaft des Fischbaches entlang führt. Es bieten sich herrliche Ausblicke auf Fischbach, den Fischbachgrund und in das Umland.
Wir wenden uns schließlich links abwärts und treffen auf einem Feldweg an einer Baum- und Buschgruppe auf einen Flurbereinigungsweg in der Nähe von Obere Allern. Mit ihm erreichen wir rechts abwärts wandernd am Schützenhaus den Ortsrand von Vogtendorf.

Wir laufen nach links lange durch den langgestreckten Ort bis zur Straße  Fischbach-Kronach am Ortsrand. Wir queren die Kreisstraße und wandern auf der Stichstraße zum Weiler Stübental im idyllischen Stübenbachtal im immer enger werdenden Grund aufwärts. Nach den Häusern folgen wir dem Bachlauf nach links in den Wald un kommen an gepflegten Teichanlagen vorbei im Hochwald aufwärts.

Dort, wo ein Wanderweg nach links nach Wüstbuch abzweigt, laufen wir über das Bächlein nach rechts und dann bergan zu Weißenbrunner Spinne an der nach Weißenbrunn führenden alten Heeres- und Handelsstraße. Ihr folgen wir links mäßig steil abwärts nach Weißenbrunn auf dem Fahrweg oder besser daneben auf einem Pfad am Waldrand bis an den Ortsanfang.

Startpunkt Jungfer-Kättl-Brunnen, 96369 Weißenbrunn

Kontakt

FRANKENWALD TOURISMUS Service Center
Adolf-Kolping-Straße 1
96317 Kronach