Themenweg • Streckentour

Jugendwanderweg „Über die weltberühmte Bastei zum Hockstein“

leichte Tour
12 km
682 m
507 m

Ein besonderes Naturwunder in der Sächsischen Schweiz ist die weltberühmte Bastei. Unsere Wanderroute führt uns über den bekannten Malerweg durch die felsigen Schwedenlöcher und über den Hockstein bis zur kleinen Stadt Hohnstein mit der gleichnamigen Burg. Dazwischen können wir eine Pause am Amselsee einlegen. Die Tour wurde von Wolfgang Walter (Mitglied im Projektteam JW und Jugendbeiratsmitglied der DWJ) eingereicht.

GPS-Datei herunterladen
Offizieller Inhalt von Deutscher Wanderverband

Wegbeschaffenheit

Wegbeschreibung

Der Start ist am Elbufer in der Stadt Wehlen (www.stadt-wehlen.de). Der zertifizierte Malerweg (www.saechsische-schweiz.de) bringt uns aus der Stadt und wir wandern stetig ansteigend zum Steinernen Tisch. Der schöne Weg verläuft auch mal über Treppenstufen und ist mit zahlreichen Aussichtspunkten gespickt. An der verlassenen Gaststätte „SteinernerTisch“ können wir eine Rast einlegen, bevor wir noch ca. 30 Minuten über den „Fremdenweg“ zur weltberühmten Bastei laufen. Die großartige Felsformation erreicht man über eine Sandsteinbrücke mit atemberaubender Aussicht auf das Elbetal, welches sich fast 200m unterhalb befindet. Außerdem können die Reste der Felsenburg Neurathen gegen ein kleines Eintrittsgeld besichtigt werden.

Wir verlassen das großartige Naturwunder und folgen den Wegweisern zu den Schwedenlöchern. Auf diesem Wegabschnitt erwarten uns viele Treppen, kleine Felsengen und mehrere Felsenbögen. Nun erreichen wir den idyllisch gelegenen Amselsee. Wir gönnen den Füßen eine kleine Pause oder machen auf dem See eine erholsame Ruderbootfahrt.
Die Markierung „weiß-grün-weiß“ führt uns über den Pionierweg und Höllengrund immer leicht ansteigend in Richtung „Hockstein“.

Wir überqueren die Landstraße und folgen dem Knotenweg zum „Hockstein“. Der „Hockstein“ ist ein Felsensporn, der über 100 m aus dem Polenztal aufragt. Über eine steile und schmale Eisentreppe steigen wir durch enge Felsdurchgänge und einige Holzstufen ins Polenztal ab. Der Malerweg bringt uns kräftig ansteigend in den Ort Hohnstein (www.hohnstein.de) mit der gleichnamigen Burg

Die Initiative „Jugendwanderwege“ der Deutschen Wanderjugend ruft Jugendliche und Jugendgruppen in ganz Deutschland dazu auf ihre Heimat neu zu entdecken und eigene altersgerechte Wege zu entwickeln. Als Hilfestellung dient ein Kriterienkatalog, der durch Experten des Deutschen Wanderverbandes und der DWJ geprüft wurde. Mehr Informationen erhalten sie hier.

Details der Tour

Empfohlene Jahreszeit

  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D
Distanz
12 km
Aufstieg
682 m
Abstieg
507 m
Höchster Punkt
322 hm
Tiefster Punkt
114 hm
Kondition
Technik
Landschaft
Erlebnis

Planung und Anreise

Startpunkt

Elbufer der Stadt Wehlen

ÖPNV:

Haltestelle Wehlen

Endpunkt

Hohnstein

von Deutscher Wanderverband
Paula Nerke · Alle Rechte vorbehalten