Themenweg • Rundtour

Jugendwanderweg „Solling-Erlebnistour“

leichte Tour
16.04 km
342 m
342 m

Natur erleben und verstehen: Die „Solling-Erlebnistour" ist der erste Jugendwanderweg in der Solling-Vogler-Region im Weserbergland. Speziell auf die Interessen von Jugendlichen abgestimmt, führt der Rundweg durch einzigartige Landschaften und zu historisch bedeutsamen Orten.

GPS-Datei herunterladen
Offizieller Inhalt von Deutscher Wanderverband

Wegbeschaffenheit

Wegbeschreibung

Natur erleben und verstehen: Die „Solling-Erlebnistour" ist der erste Jugendwanderweg in der Solling-Vogler-Region im Weserbergland. Speziell auf die Interessen von Jugendlichen abgestimmt, führt der insgesamt rund 16 Kilometer lange – jedoch auch mit Möglichkeiten zum Abkürzen ausgestattete – Rundweg durch einzigartige Landschaften und zu historisch bedeutsamen Orten.

Gleich zwei Startpunkte stehen für den Beginn der Wanderung zur Verfügung, denn sowohl vom Parkplatz des Jugendfreizeitheims Silberborn als auch vom Parkplatz des Wildparks Neuhaus lässt es sich bequem loswandern.

Ausgehend vom Start in Silberborn führt der Weg zunächst zum TreeRock Abenteuerpark – einem Hochseilgarten mit 83 Kletterstationen in sieben Schwierigkeitsstufen und einem Barfußpfad.

Weiter geht es zu einem einzigartigen Lebensraum, dem „Hochmoor Mecklenbruch“ im Forstamt Neuhaus. Hier findet sich eine hochspezialisierte Tier- und Pflanzenwelt, die zahlreiche Geheimnisse bereithält. Schautafeln vermitteln die Geschichte des Hochmoors und erläutern, welche Lebewesen in diesem Naturschutzgebiet heimisch sind. Besonders eindrucksvoll: Auf einem Holzsteg haben die Jugendlichen die Möglichkeit, trockenen Fußes direkt durch das Moor zu spazieren.

Am Hochmoor „Torfmoor“ vorbei führt der Jugendwanderweg über den Weserbergland-Weg zu einer alten Köhlerhütte. Hier erfahren die Jugendlichen, was es mit der Köhlerei im Solling auf sich hat. Einen tollen Weitblick können im Anschluss all jene genießen, die einen Aufstieg auf den rund 33 Meter hohen Aussichtsturm Hochsolling wagen. Oben angekommen, reicht der Blick über die Baumkronen bis weit ins Wesertal hinein. Tische und Bänke laden hier außerdem zu einer Rast ein.

Auf den Spuren des „wilden Jägers Hackelberg“ geht es weiter durch den Solling, über den Försterstieg und die Torfstraße bis zur Dölmehütte und von dort über den Dölme- und Trakehnerweg, die Eichenallee und den Weg an der Pferdekoppel – dort grasen im Sommer die edlen Hannoveraner des Niedersächsischen Hengstaufzuchtsgestüts Hunnesrück – bis hin zum Wildpark Neuhaus der Niedersächsischen Landesforsten. Dort empfängt das Wildparkhaus – das Solling Besucherzentrum – seine Gäste und vermittel mit einer interaktiven Erlebnisausstellung viele spannende Informationen rund um das Waldgebiet des Sollings und seine tierischen Bewohner. Im rund 60 Hektar großen Wildpark sind mehr als 30 heimische Wildtierarten zu bewundern.

Vom Wildpark aus geht es durch Neuhaus wieder in Richtung Silberborn. Der Wanderweg führt durch die Sandwäsche und am Erlebnispfad Sandwäsche vorbei. Hier wurde einst hochwertiger weißer Sand abgebaut, der anschließend bei zahlreichen Glasmachern und sogar in der Porzellanmanufaktur Fürstenberg Verwendung fand. Über den Holzskulpturenweg gelangen die Wanderer schließlich zurück zum Jugendfreizeitheim Silberborn.

Die Initiative „Jugendwanderwege“ der Deutschen Wanderjugend ruft Jugendliche und Jugendgruppen in ganz Deutschland dazu auf ihre Heimat neu zu entdecken und eigene altersgerechte Wege zu entwickeln. Als Hilfestellung dient ein Kriterienkatalog, der durch Experten des Deutschen Wanderverbandes und der DWJ geprüft wurde. Mehr Informationen erhalten sie hier.

Details der Tour

Empfohlene Jahreszeit

  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D
Distanz
16.04 km
Aufstieg
342 m
Abstieg
342 m
Höchster Punkt
529 hm
Tiefster Punkt
340 hm
Kondition
Technik
Landschaft
Erlebnis

Planung und Anreise

Startpunkt

Parkplatz des Jugendfreizeitheims Silberborn

ÖPNV:

Silberborn Jugendherberge, Holzminden Neuhaus

von Deutscher Wanderverband
Paula Nerke · Alle Rechte vorbehalten