Ziegenhelle Richtung Mollseifen
Fernwanderweg • Etappentour

Hochsauerland-Kammweg, von Züschen bis Winkhausen

Mittel

3 Etappen
34 km
1072 m
1132 m

Hoch über den Dächern des dicht bewaldeten Sauerlandes verläuft der Hochsauerland-Kammweg. Die 34 Kilometer lange, zertifizierte Strecke führt unter anderem über den Kahlen Asten, den wohl bekanntesten Berg in Nordrhein-Westfalen.

GPS-Datei herunterladen
Offizieller Inhalt von Deutscher Wanderverband

Etappen

Details der Tour

Empfohlene Jahreszeit

  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D
Etappen
3
Distanz
34 km
Aufstieg
1072 m
Abstieg
1132 m
Höchster Punkt
845 hm
Tiefster Punkt
411 hm
Kondition
Technik
Landschaft
Erlebnis

Besonderheiten der Tour

Aussichtsreich / Geologische Highlights / Reichhaltige Pflanzenwelt

Wegebeschaffenheit

38 % Naturnah
8 % Asphalt
54 % Feinschotter
0 % Sonstiges

Wegmarkierung

Beschreibung

Stolze zehn Kilometer misst das sternförmige Bergmassiv mit der 816 Meter hohen Ziegenhelle im Zentrum. Es befindet sich im Hochsauerland zwischen Züschen und Winkhausen und stellt die größte Herausforderung auf dem 34 Kilometer langen Hochsauerland-Kammweg dar. Oben angekommen, breitet sich vor den Wanderer dann die für die Mittelgebirgsregion typische, wunderschöne Landschaft aus: Wälder, so weit das Auge reicht.

Mithin führen auch die drei Etappen dieses Qualitätsweges „Wanderbares Deutschland“ zumeist durch schattiges Gelände. Am Wanderportal „Webesplatz“ in Züchen gestartet, laufen die Wanderer zunächst hinauf zum Kreuzweg, dann weiter rund um den Hackelberg zum Ziegenhellenplatz. Nach dem Aufstieg ist der anstrengendste Abschnitt der Route auch schon geschafft. Zwar wartet mit dem Kahlen Asten später noch der wohl bekannteste Berg des Sauerlandes, doch können die Wanderer zwischendurch immer wieder durchschnaufen.

Durch die Heidelandschaft des Kahlen Astens führt der Sauerland-Kammweg weiter zur Lennequelle. Diese gefasste, nur periodisch Wasser führende Quelle befindet sich in einer Höhenlage von 820 Metern und ist damit die höchstgelegene Quelle Nordwestdeutschlands. Nach dem Großen Bildchen mit einer Passhöhe von 708 Metern erreichen die Wanderer schließlich die Rolandshütte, von wo es dann durch den Wald wieder bergab bis nach Winkhausen in Schmallenberg geht.

Planung und Anreise

Startpunkt

Züschen, Haus des Gastes mit Wanderportal am Webesplatz, Nuhnetalstr. 44, 59955 Winterberg-Züschen

Auto: Züschen ab Winterberg B236

ÖPNV: Westfalenbus, Linie 356 nach Züschen

Haus des Gastes mit Wanderportal am Webesplatz

Endpunkt

Bushaltestelle am Hotel Deimann, zum Wilzenberg, 57392 Schmallenberg-Winkhausen

Einkehrmöglichkeiten