Themenweg

Finzbachklamm und Esterbergalm

Dammkarstraße 0, 82481 Mittenwald

Schwierigkeit Leicht
Länge 17.6 km Dauer 04:30 h
Aufstieg 764 m Abstieg 908 m
Höchster Punkt 1308 m Niedrigster Punkt 725 m

Dieser Wanderweg führt zur Esterbergalm, einem beliebten Ausflugsziel der Garmischer. In diesem Teil des Estergebirges erlebt man einzigartige Natur eingebettet in eine hochalpin anmutende Gebirgslandschaft – auf „nur“ 1.300 Metern.

Höhenprofil

Finzbachklamm und Esterbergalm
Eigenschaften aussichtsreich, geologische Highlights, faunistische Highlights, Streckentour
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Mitten in die Naturpracht des Estergebirges

Von Krün oder Wallgau aus geht es zunächst über Landwirtschaftsstraßen . Ist nach ca. 1 1/2 Kilometern der Waldrand erreicht, folgt man dem Forstweg, der stetig bergauf zur Finzalm führt. Die Landschaft besteht hier, wie im gesamten Karwendel und Estergebirge, aus heterogenem Mischwald; unzählige Baumarten wie Tanne, Lärche, Buche, Ahorn, Esche, Erle, Linde, Ulme und Salweide sind vertreten.

Auch am Wegesrand zeigt sich die Natur fantasievoll und farbenfroh.
Blick in den faszinierenden Abgrund der Finzbachklamm

Nach einem kurzen Anstieg weist ein Schild links in die Finzbachklamm . (Trittsicherheit empfohlen). Ist der höchste Punkt erreicht, bieten sich wunderschöne Blick in die tiefe Klamm.
Entlang der Quellen und Bäche auf die Esterbergalm. Vorbei an der Finzalm (im Sommer teilweise bewirtschaftet) überquert man verschiedene kleine Zuflüsse des Finzbaches. Wohin man das Ohr auch wendet, überall plätschert, rauscht und gluckert es. Von der Farchanter Alm sind es noch 15 Gehminuten zur Esterbergalm. Diese bietet eine kleine Auswahl an kalten und warmen Speisen.

Bereits seit Jahrhunderten wird hier mit Panoramablick auf den Wank (1.774 m) Viehwirtschaft betrieben. Eine kleine Hauskapelle gegenüber der Alm erinnert an alte Zeiten. Wer nicht den ganzen Weg zurücklaufen möchte, kann Richtung Partenkirchen auf einem breiten, steilen Forstweg abgehen. In ca. 1,25 Stunden erreicht man den Parkplatz der Wankbahn. (Busse zum Garmischer Hauptbahnhof mit Anschluß nach Mittenwald, Krün und Wallgau).

Startpunkt Wanderparkplatz Krottenkopfstraße, 82494 Krün
Anfahrt

Auto: A9 Richtung München. Ausfahrt 76 (München-Schwabing), Richtung A95 Garmisch-Partenkrichen. Auf B2R stets den Schildern nach Garmisch folgen. Am Luise-Kiesselbach-Platz rechts auf A95, weiter B2. Von der B2 links nach Krün, Wallgau.

Bahn/ÖPNV: ab München nach Klais oder Mittenwald. Weiter mit dem Wanderbus oder RVO ( Isartal-Bus 9608) nach Krün, Wallgau.

Kontakt

Alpenwelt Karwendel Mittenwald Krün Wallgau Tourismus GmbH
Dammkarstraße 0
82481 Mittenwald