Wanderweg • Rundtour

Das liebliche Waltersbachtal

mittelschwere Tour
2:00 h
7 km
171 m
171 m

Das Naturschutzgebiet Waltersbachtal am Rande des Deister zeichnet sich durch eine besonders vielfältige Wald- und Wiesenlandschaft aus. Durch sie schlängelt sich ab Bad Münder die sieben Kilometer lange „Traumtour“ Das liebliche Waltersbachtal.

GPS-Datei herunterladen
Offizieller Inhalt von Deutscher Wanderverband
Kurzer Qualitätsweg traumtour

Kurzer Qualitätsweg traumtour

Zertifiziert seit: 9.3.2016

rundum gut Der „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland - traumtour“ bietet dem allgemein interessierten Wanderer auf attraktiven, abwechslungsreichen Wegen das perfekte Wandererlebnis. Eine Mischung aus kulturellen und naturnahen Attraktionen entlang des Weges lassen den Alltag vergessen. Mehr Infos: https://www.wanderbares-deutschland.de/service/qualitaetsinitiativen/qualitaetswege

Wegmarkierung

Wegbeschaffenheit

Wegbeschreibung

Bis zu 450 Meter hoch erstrecken sich die Höhenzüge des Deister südwestlich von Hannover. Am Rande liegt das Waltersbachtal, das für Wanderer eine attraktive Alternative zu anstrengenden Bergtouren bietet. Das Naturschutzgebiet zeichnet sich durch eine vielfältige Wald- und Wiesenlandschaft mit abwechslungsreicher Flora aus, deren Besonderheiten Wanderer auf der sieben Kilometer lange „Traumtour“ durch Das liebliche Waltersbachtal entdecken.

Der zertifizierte Qualitätsweg startet im Ortsteil Nienstedt der Stadt Bad Münder, die auch „Die Perle im Deister“ genannt wird und erstmals 1193 erwähnt wurde. Von dort laufen die Wanderer parallel zum Bachlauf auf schmalen Naturwegen Richtung Westen. Dieser Streckenabschnitt ist Teil des Fernwanderweges von Bennigsen nach Lauenau sowie des Weges „330 Sehmeilen um Hannover“. Auch verläuft der Weg zeitweise auf dem Söltjerweg, welcher rund um die Grenzen von Bad Münder führt.

Erster Zwischenziel des mittelschweren Spaziergangs ist der kleine Weiler Waltershagen. Bevor sie der Weg über die alte Poststraße weiter nach Bad Münder führt, genießen Wanderer hier bereits eindrucksvolle Aussichten in das Deister-Süntel-Tal und können auch Teile der alten Stadtmauer bereits erkennen. Ein Abstecher lohnt kurz vor Eimbeckhausen, das bis ins vorige Jahrhundert das Zentrum der Deutschen Stuhlindustrie war. Mehr über diese alte Handwerkstradition erfahren Urlauber bei einem Besuch im Deutschen Schuhmuseum. Das älteste Gebäude im Ort ist die sehenswerte Kirche aus dem 12. Jahrhundert.

Wenn sie Eimbeckhausen wieder verlassen, laufen die Wanderer vorbei an den Gehöften der ehemals selbstständigen Kommune Milliehausen, wo die „Traumtour“ durch Das liebliche Waltersbachtal auf den „Hasselweg“ trifft. Dieser verläuft nun vorbei an Feldern zurück Richtung Nienstedt und den Hassel-Wald.

Details der Tour

Empfohlene Jahreszeit

  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D
Dauer
2:00 h
Distanz
7 km
Aufstieg
171 m
Abstieg
171 m
Höchster Punkt
216 hm
Tiefster Punkt
127 hm
Kondition
Technik
Landschaft
Erlebnis

Besonderheiten der Tour

Geologische Highlights / Reichhaltige Pflanzenwelt

Planung und Anreise

Startpunkt

Ludwig-Schlepper-Str. / Im Hassel, 31848 Bad Münder, Nienstedt

Endpunkt

Ludwig-Schlepper-Str. / Im Hassel, 31848 Bad Münder, Nienstedt

von Deutscher Wanderverband
Mizgin Acar · Alle Rechte vorbehalten