Wegeverlauf Bergweltenweg
Wanderweg • Rundtour

Bergweltenweg

schwere Tour
2:30 h
7.62 km
183 m
183 m
Sieben Berge mit teils biblischen Namen werden während dieser Tour passiert, in deren Verlauf man entlang der letzten verbliebenen Wacholderheiden Steinhagens wandert.
GPS-Datei herunterladen
Offizieller Inhalt von Deutscher Wanderverband
Kurzer Qualitätsweg traumtour

Kurzer Qualitätsweg traumtour

Zertifiziert seit: 7.10.2020

rundum gut Der „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland - traumtour“ bietet dem allgemein interessierten Wanderer auf attraktiven, abwechslungsreichen Wegen das perfekte Wandererlebnis. Eine Mischung aus kulturellen und naturnahen Attraktionen entlang des Weges lassen den Alltag vergessen. Mehr Infos: https://www.wanderbares-deutschland.de/service/qualitaetsinitiativen/qualitaetswege

Wegbeschaffenheit

Wegbeschreibung

Der besonders naturnahe Wanderweg führt nicht nur entlang der Wacholderheiden im Bereich des Petersberges, sondern auch mitten durch das Naturschutzgebiet Jakobsberg.

Dort kommt es im sehr zeitigen Frühjahr zu einem besonderen Naturschauspiel, wenn die kurze aber prächtige Blüte des Leberblümchens beginnt. Mehr als 1 Million dieser wärmeliebenden Pflanzen erleuchten dann den noch kargen Wald und seinen Boden, der zu diesem Zeitpunkt noch laublos und ohne Blüten auf den Frühling wartet.

Auf dem Kammweg - direkt gegenüber der Wacholderheiden - kann der Wanderer dann bei einer entspannten Pause an einem Themenrastplatz der Hermannshöhen die Figuren von"Hermann und Anna" kennenlernen.

Über ein solarbetriebenes Hörmodul kann man einer Geschichte lauschen und etwas mehr über die Wacholderbeere und die Steinhagener Brennereigeschichte erfahren.

Nach dem nächsten Anstieg zur Schwedenschanze wird der Wanderer für seine Mühen mit traumhaften Ausblicken in die Münsterländer Ebene und das Ravensberger Land belohnt.

Autorentipp

Die Wacholderpflanzen werden von Heide umgeben. Diese blüt im Spätsommer besonders schön - ein guter Zeitpunkt für eine Tour auf dem Bergweltenweg.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk wird empfohlen.

Vor allem währen der Heideblüte empfiehlt sich die Mitnahme eines Fotoapparats.

Mit einem Fernglas kann man die tollen Fernsichten noch besser ausnutzen.

Sicherheitshinweise

Ein Großteil des Weges führt durch Naturschutzgebiete.

Bitte bleiben Sie deshalb stets auf den vorhandenen Wegen.

Das Leberblümchen ist strengstens geschützt - das Pflücken ist verboten!

Bitte Vorsicht bei der Querung der Kaistraße.

Zusätzliches Info unter:

www.steinhagen.de%2C/

    Details der Tour

    Empfohlene Jahreszeit

    • J
    • F
    • M
    • A
    • M
    • J
    • J
    • A
    • S
    • O
    • N
    • D
    Dauer
    2:30 h
    Distanz
    7.62 km
    Aufstieg
    183 m
    Abstieg
    183 m
    Höchster Punkt
    304 hm
    Tiefster Punkt
    146 hm
    Kondition
    Technik
    Landschaft
    Erlebnis

    Besonderheiten der Tour

    Aussichtsreich / Reichhaltige Pflanzenwelt

    Planung und Anreise

    Startpunkt

    Parkplatz an der Gaststätte Friedrichshöhe, Kaistraße 48, 33803 Steinhagen

    PKW:
    Durch die Anbindung Steinhagens an die A33 ist der Startpunkt auch bei einer Anreise aus dem weiteren Umland mit dem Kfz gut erreichbar.

    ÖPNV:
    Mit der Buslinie 88, 188 oder 68 bis zur Haltestelle "Vierschlingen" fahren. Dann die Kaistraße hinauf gehen bis zur Gaststätte "Friedrichshöhe".

    Mit dem Zug "Haller Willem" bis zum Haltepunkt "Steinhagen Bahnhof" fahren. Anschließend die Bahnhofstraße in Richtung L 756 gehen. Dort die Straße an der Ampel queren und links in Richtung Halle (Westfalen) bis zur Kaistraße weitergehen. Dann rechts in die Kaistraße abbiegen und dem Straßenverlauf bis zur Gaststätte "Friedrichshöhe" folgen.

    von Deutscher Wanderverband
    Paula Nerke · Alle Rechte vorbehalten