Fernwanderweg

Albsteig/Schwäbische Alb Nordrandweg (HW1)

Bismarckstraße 21, 72574 Bad Urach

Auszeichnung:

Qualitätsweg

Langer Qualitätsweg

Schwierigkeit Mittel
Länge 365 km
Aufstieg 13541 m Abstieg 13302 m
Höchster Punkt 1017 m Niedrigster Punkt 378 m

Ausgezeichnet als „Top Trail of Germany“ verspricht der 365 Kilometer lange Albsteig nicht nur landschaftlich, sondern auch geologisch eine spannende Fußreise durch die Schwäbische Alb. Und das immer ganz nah „am Abgrund“.

Höhenprofil

Albsteig/Schwäbische Alb Nordrandweg (HW1)
Eigenschaften Etappentour, aussichtsreich, geologische Highlights, botanische Highlights, kulturell / historisch
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Hinter dem roten Dreieck als Wegezeichen verbirgt sich ein Klassiker unter den Fernwanderwegen in Deutschland: der 365 Kilometer lange Albsteig, auch bekannt als Hauptwanderweg (HW) 1 oder als Schwäbische Alb Nordrandweg. Auf meist naturbelassenen und abwechslungsreichen Pfaden führt er über die Höhenzüge des Juragebirges Schwäbische Alb und gehört als zertifizierter „Top Trail of Germany“ auch ganz offiziell zu Deutschlands schönsten Wanderwegen.

Und das im hohen Alter! Mehr als hundert alt ist der Albsteig bereits und hat doch nichts von seiner Faszination eingebüßt. Über Höhen von 400 bis zu mehr als 1.000 Metern schlängelt er sich zwischen Donauwörth und Tuttlingen immer am Albtrauf, der steilen Kante am Nordrand des „WeltKulturGebirges“ Schwäbische Alb entlang, von wo aus sich stets auf’s Neue grandiose Panoramablicke über das Albvorland bieten. Schließlich wird der Albsteig nicht ohne Grund „Traumbalkon im Süden“ genannt. Hauptsache, man ist schwindelfrei.

Wenn es die Urlaubszeit erlaubt, lohnt es sich, alle 25 Tagesetappen zu wandern. Denn „die alte Dame“ unter den deutschen Fernwanderwegen wartet unterwegs mit vielen weiteren Attraktionen auf. Von der Unesco geadelt wurden beispielsweise der Geopark sowie der Limes und das Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Und auch die ältesten Kunstwerke der Welt stammen aus der Region. Zudem gibt es verwunschene Tropfsteinhöhlen, Märchenschlösser und Burgen zu entdecken.

Startpunkt 86609 Donauwörth
Endpunkt 78532 Tuttlingen
Anfahrt

A9 Nürnberg Müchen, Ausfahrt Ingolstadt-Süd weiter über die B13 Richtung Neuburg an der Donau weiter nach Donauwörth.
Von der A8 Stuttgart München, beim Kreuz Augsburg-West auf die A2 bis Donauwörth.

ICE-Bahnhof Donauwörth

Kontakt

Schwäbische Alb Tourismusverband e.V.
Bismarckstraße 21
72574 Bad Urach