Wandern am Rutschenfelsen
Wanderweg • Etappe

Albsteig Schwäbische Alb Nordrandweg HW1 - Etappe 10: Bad Urach bis Honau

Schwer

8:00 h
26.59 km
857 m
550 m
Moosbewachsene Felsen und Wasser, das sich aus 37 Metern über eine Tuffkante stürzt – der Uracher Wasserfall ist nur eins der abwechslungsreichen Highlights, das dich auf der zehnten Etappe von Bad Urach nach Honau erwartet.
GPS-Datei herunterladen
Offizieller Inhalt von Deutscher Wanderverband

Details der Tour

Empfohlene Jahreszeit

  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D
Dauer
8:00 h
Distanz
26.59 km
Aufstieg
857 m
Abstieg
550 m
Höchster Punkt
829 hm
Tiefster Punkt
461 hm
Kondition
Technik
Landschaft
Erlebnis

Besonderheiten der Tour

Aussichtsreich / Geologische Highlights / Kulturelle Sehenswürdigkeiten / Besondere Tierarten

Wegebeschaffenheit

29 % Naturnah
3 % Asphalt
67 % Feinschotter
1 % Sonstiges

Wegmarkierung

Beschreibung

Von der Kurstadt Bad Urach geht es hinauf Richtung Uracher Wasserfall.

Das Wasser stürzt hier aus 37 Metern über eine Tuffsteinkante ins Tal. Im Anschluss erreicht man ein Plateau, das immer wieder zu besonderen Ausblicken führt, zum Beispiel vom Rutschenfelsen. Vorbei am Gestütshof St. Johann wandert man Richtung Wanderheim Eninger Weide und danach vorbei am Speicherbecken Glems. Im weiteren Wegeverlauf geht es zur Ruine Stahleck. Hier bietet sich nach 18 Kilometern auch die Möglichkeit, die Etappe abzukürzen und im Stahlecker Hof zu übernachten. Wer bis zum Ende durchhält, findet in Lichtenstein-Honau mit dem Forellenhof Rössle einen schönen Ausklang der Wandertour.

Autorentipp

„Ein Weitwanderweg für Natur- und Waldliebhaber. Unser Etappenhighlight: Von Bad Urachs wunderschöner Altstadt wandert man vorbei am unvergesslichen Wasserfall weiter durch Wald und Wiesen, bis zum bezaubernden Märchenschloss Lichtenstein.“

Marion Unterreiner & Roman Rath aus Salzburg, sind 2019 den gesamten Albsteig gewandert.

Ausrüstung

Gute Wanderschuhe, Stöcke, Wanderkarte, evtl. GPS, Brotzeit, Getränk, Regenkleidung, Handy, Pullover/Fleece für die Nebelhöhle

Sicherheitshinweise

Die Anstiege im ersten Drittel der Wanderung erfordern eine recht gute Kondition und Trittsicherheit, besonders bei Nässe. Danach wird die Routenführung eher gemütlich.

Es handelt sich um eine mittelschwere Mittelgebirgswanderung, die Anstiege sind zum Teil steil und die Pfade recht schmal. Geübte Wanderer werden daher hier mehr Freude und Genuss haben als Anfänger im Wandersport. Erfahrung und Ausdauer und die entsprechende Ausrüstung sind Voraussetzung. Der Albsteig (HW1) wurde 2016 durchgehend neu beschildert und 2020 erneut als Qualitätsweg zertifiziert. Ergänzend schaden eine Wanderkarte und/oder ein GPS-Gerät aber nie.

Zusätzliche Infos unter:

www.schwaebischealb.de

    Planung und Anreise

    Startpunkt

    72574 Bad Urach

    PKW:
    Auf der Straße ist Bad Urach über die Autobahnen A8, A81, A7 sowie die Bundesstraßen B28 und B465 leicht zu erreichen.

    ÖPNV;
    Mit der Bahn reisen Sie umweltfreundlich und bequem nach Bad Urach. Der nächstgelegene Fernbahnhof ist der Hbf Stuttgart.

    Über die Regionalbahnstrecke Stuttgart - Tübingen, Bahnhof Metzingen, erreichen Sie die Ermstalbahn oder die Buslinie 7640 nach Bad Urach. Von der Schwäbischen Alb kommend fahren verschiedene Buslinien zum Busbahnhof Bad Urach.

    Endpunkt

    72805 Honau

    Weitere Etappen

    Albsteig Schwäbische Alb Nordrandweg HW1 - Etappe 1: Von Donauwörth bis Schloss Harburg

    Etappe
    Mittel
    17 km

    Albsteig Schwäbische Alb Nordrandweg HW1 - Etappe 2: Von Schloss Harburg bis Mönchsdeggingen

    Etappe
    Leicht
    12 km

    Albsteig Schwäbische Alb Nordrandweg HW1 - Etappe 3: Von Mönchsdeggingen bis Bopfingen

    Etappe
    Mittel
    28 km

    Albsteig Schwäbische Alb Nordrandweg HW1 - Etappe 4: Von Bopfingen bis Aalen-Unterkochen

    Etappe
    Schwer
    27 km

    Albsteig Schwäbische Alb Nordrandweg HW1 - Etappe 5: Von Aalen-Unterkochen bis Heubach

    Etappe
    Mittel
    16 km

    Albsteig Schwäbische Alb Nordrandweg HW1 - Etappe 6: Von Heubach bis Kuchalb (Donzdorf)

    Etappe
    Schwer
    6.4 km

    Albsteig Schwäbische Alb Nordrandweg HW1 - Etappe 7: Von Kuchalb (Donzdorf) bis Boßler

    Etappe
    Schwer
    25 km

    Albsteig Schwäbische Alb Nordrandweg HW1 - Etappe 8: Von Boßler bis Burg Teck

    Etappe
    Mittel
    23 km

    Albsteig Schwäbische Alb Nordrandweg HW1 - Etappe 9: Von Burg Teck (Owen) bis Bad Urach

    Etappe
    Mittel
    23 km

    Albsteig Schwäbische Alb Nordrandweg HW1 - Etappe 11: Von Honau bis Willmandingen

    Etappe
    Schwer
    21 km

    Albsteig Schwäbische Alb Nordrandweg HW1 - Etappe 12: Von Willmandingen bis Jungingen

    Etappe
    Mittel
    24 km

    Albsteig Schwäbische Alb Nordrandweg HW1 - Etappe 13: Von Jungingen bis Burgfelden

    Etappe
    Schwer
    22 km

    Albsteig Schwäbische Alb Nordrandweg HW1 - Etappe 14: Von Burgfelden bis Ratshausen

    Etappe
    Schwer
    22 km

    Albsteig Schwäbische Alb Nordrandweg HW1 - Etappe 15: Von Ratshausen bis Risiberg (Dürbheim)

    Etappe
    Schwer
    26 km

    Albsteig Schwäbische Alb Nordrandweg HW1 - Etappe 16: Von Risiberg (Dürbheim) bis Tuttlingen

    Etappe
    Mittel
    12 km