Ideale Osterlektüre: „Wanderbares Deutschland“

Derzeit sind Wanderreisen nicht möglich. „Im Geiste“ dagegen sind sie eine bunte Abwechslung im grauen Corona-Alltag. Wer dabei auf den schönsten Wegen Deutschlands wandeln will, sollte sich den Bildband „Wanderbares Deutschland“ besorgen. Das fulminante Werk mit packenden Fotos bietet neben tollen Beschreibungen der Wege auch jede Menge Informationen zum Thema Kulinarik – das weckt Wandersehnsucht.

Der in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Wanderverband (DWV) vom KOMPASS-Karten Verlag veröffentlichte 464 Seiten starke Bildband „Wanderbares Deutschland“ bietet sich als wunderbare Lektüre für die Osterfeiertage an, um schon einmal neue Wanderwege und -gebiete zu entdecken. Mit über 500 eindrucksvollen Fotos und detaillierten Beschreibungen inklusive Karten und Höhenprofilen entführt das Werk seine Leserinnen und Leser in die Welt der vom DWV zertifizierten „Qualitätswege Wanderbares Deutschland“. Wer will, kann auf diese Weise 7.000 Kilometer dieser Wege entdecken. Wer auf ihnen unterwegs ist, genießt abwechslungsreiche Landschaften, verlässliche Markierungen und naturbelassenen Untergrund.


Überzeugend an „Wanderbares Deutschland“ sind auch die große Deutschlandkarte mit allen 243 Qualitätswegen zum Herausnehmen und die Möglichkeit, GPX-Tracks herunterzuladen. Neu aufgenommen hat der KOMPASS-Karten Verlag in der überarbeiteten, 40 Euro teuren, Auflage des Werkes das Thema Kulinarik. Sowohl bei den Wegbeschreibungen als auch auf den Karten und besonders im Bildteil des Standardwerkes für Wanderinnen und Wanderer gibt es immer wieder Hinweise auf Gastgeber, die ihre Besucher mit meist regionalen Leckereien verwöhnen. Mit einem Satz: Der neue Bildband „Wanderbares Deutschland“ ist die ideale Lektüre zu Ostern. 

 

Übrigens: Wanderer lieben den lokalen Handel, schätzen die Läden in ihren Stadtteilen, das geht trotz Corona auch mit dem Bildband „Wanderbares Deutschland“ oder anderer Literatur. Unterstützen Sie die lokalen Buchhändler „um die Ecke“. Nutzen Sie einen der vielen „Literatur-Bringdienste“, die sich jetzt organisiert haben. Sie liefern Ihre Buchbestellungen direkt zu Ihnen nach Hause. Oder bestellen Sie über Onlineportale wie www.genialokal.de. Auch damit unterstützen Sie eine Buchhandlung in Ihrer Nähe. 

Pressekontakt