Zwischen Nord- und Ostsee können Wanderfans norddeutschen Charme genießen. Das nördlichste Bundesland Deutschlands hat einiges zu bieten. 

Wattenmeer, grüne Deiche, Meeresluft - wer an Schleswig-Holstein denkt, hat sofort den rauen Charme Norddeutschlands vor Augen. Das Bundesland begeistert mit charakteristischen Landschaftsbildern und einer reichen Flora und Fauna. Doch nicht nur Naturbegeisterte, sondern auch Outdoor-Sportler*innen finden hier ideale Bedingungen, um ihren Interessen nachzugehen. 

 

Entlang der Küsten als auch im Binnenland hält Schleswig-Holstein zahlreiche Wanderwege bereit. Drei europäische Fernwanderwege führen durch das Bundesland hindurch und laden Wanderfans zu spannenden Touren ein: Der E1 verläuft von Schweden kommend über Dänemark durch Schleswig-Holstein weiter nach Italien; der E6 durchläuft Kiel und die Holsteinische Schweiz auf seiner Strecke von Schweden über Tschechien nach Griechenland; und der E9 verläuft als Küstenweg entlang des Atlantik sowie Nord- und Ostsee. 

 

Auch der Nord-Ostsee-Wanderweg, der von der Stadt Meldorf an der Nordseeküste bis zur Landeshauptstadt Kiel führt, begeistert mit landschaftlicher Vielfalt: Von der Marsch über die Geest bis ins östliche Hügelland offenbart er auf 117 Kilometern Schleswig-Holsteins Naturschätze. Ganz bequem lässt sich der Nord-Ostsee-Wanderweg in fünf Etappen unterteilen und bietet damit Wandervergnügen auch für alle, die nicht die komplette Strecke laufen möchten. 

 

Auf den Inseln Amrum und Föhr lädt der 59 Kilometer lange Strandvogt-Törn Wanderfans dazu ein, Nordfriesland zu entdecken. Am Wasser entlang führt er vorbei an hoch aufgetürmten Dünen und über den vorgelagerten Kniepsand. Das Highlight dieser Tour ist die Wattwanderung zwischen den beiden Inseln - vorausgesetzt natürlich, dass gerade Ebbe ist. Geschichtsinteressierte Wanderfans können sich auch von geschulten Wanderführer*innen leiten lassen und erfahren dabei allerlei Wissenswertes über die Strandvögte und ihre Tätigkeit. 

 

Wanderwege in Schleswig-Holstein