Sachsen-Anhalt hat eine Vielzahl von Natur- und Kulturattraktionen zu bieten. Wanderbegeisterte können sich hier auf vielseitige Wanderwege freuen. 

Mit dem Harz bietet Sachsen-Anhalt Wandervergnügen pur. Hier erleben Wanderfans nicht nur eine wildromantische Naturlandschaft zwischen Bergen und dicht bewaldeten Tälern. Auf dem Harzer Grenzweg am Grünen Band läuft man entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze, vorbei an zahlreichen Erinnerungsorten.  

Wer sich für Mythen, Sagen und Märchen begeistert, trifft im Harz auf Geschichten rund um allerlei Phantasiewesen. Auf dem Harzer Hexen-Stieg, der von Osterode in Niedersachsen bis nach Thale in Sachsen-Anhalt führt, werden diese alten Geschichten erlebbar. In Thale angekommen, ist der Hexentanzplatz einen Besuch wert. Nicht nur zur Walpurgisnacht bietet das beliebte Ausflugsziel eine spannende Mischung aus Kultur- und Freizeitangeboten. Auch für Kinder gibt es hier viel zu erleben. 

Bach im Harz
Bach im Harz

In der Saale-Unstrut-Region an der Grenze zu Thüringen können Wanderbegeisterte den Charme des nördlichsten Qualitätsweinanbaugebiets Deutschlands erleben. Zwischen den Flüssläufen wachsen bereits seit Jahrhunderten Weinreben an den typischen Steilhängen.

Vorbei an den steilen Weinbergen, Weingütern und Gasthöfen verlaufen zahlreiche Wanderwege. Wer Lust hat, die kulinarischen Spezialitäten der Region kennenzulernen, dürfte also nicht enttäuscht werden. Mittelalterliche Burganlagen, Klöster und historische Stadtzentren bieten darüberhinaus spannende Wanderziele. 

 

Weitläufige Wald-, Seen- und Morrlandschaften warten in der Dübener Heide daruf, zu Fuß erkundet zu werden. Das Gebiet erstreckt sich über den Südosten Sachsen-Anhalt und den Nordwesten Sachsen und beherbergt den größten Mischwald Mitteldeutschlands. Ein wunderbares Reiseziel also für alle, die gern unter einem grünen Blätterdach wandern. Mit etwas Glück stößt man in der Dübener Heide auch auf Spuren von Bibern, die in dieser besonderen Naturlandschaft ihr Zuhause haben. 

Biber in der Dübener Heide
Biber in der Dübener Heide

Eine spannende Mischung aus Landschafts- und Kulturattraktionen bietet der Naturpark Fläming, der sich über das östliche Sachsen-Anhalt und das südwestliche Brandenburg erstreckt. Hier können Wanderbegeistere zwischen weitläufigen Wiesen, murmelnden Bächen und faszinierenden Elbauen Ruhe tanken. Mit ein bisschen Glück und Geduld lässt sich auch der Wildbestand beobachten, der hier ansässig ist. Für kulturelle Highlights sorgen drei UNESCO-Welterbestätten, die in unmittelbarer Nachbarschaft zum Naturpark liegen: die Lutterstätten in Wittenberg, das Bauhaus in Dessau und das Gartenreich Dessau-Wörlitz. 

 

Abseits der Naturgebiete Sachsen-Anhalts bietet auch die Region rund um die Landhauptstadt spannende Wanderziele. Auf dem insgesamt 141 Kilometer langen Wanderweg "Rund um Magdeburg" erkunden Wanderfans nicht nur die zahlreichen Sehenwürdigkeiten der Stadt, sondern lernen auch die umliegende Region näher kennen. Nicht nur die Flusslandschaften der Elbe, in der zahlreiche bedrohte Tier- und Pflanzenarten zuhause sind, ist eine Wanderung wert.