Märchenhafte Landschaften, wild-romantische Wälder, glitzernde Seen und Flüsse, erloschene Vulkane - das und vieles mehr hat Hessen für Wanderbegeisterte zu bieten. 

Einfach märchenhaft geht im nördlichen Teil Hessens zu. In der GrimmHeimat Nordhessen finden sich zahllose Anknüpfungen an die Märchen der Gebrüder Grimm - sei es das Dornröschenschloss Sababurg im Reinhardswald oder der Hohe Meißner, wo angeblich Frau Holle wohnt. Die Region bietet Wandernden mit ihrer Mittelgebirgslandschaft ein abwechslungsreiches Gelände mit einer Vielzahl von Wanderwegen. Über 85 Kilometer verläuft beispielsweise der Habichtswaldsteig von Zierenberg bis zum Edersee. Auf seinem Weg führt er durch den Naturpark Habichtswald und präsentiert Wandernden vielfältige Landschaftsbilder: Steinige Felsen, lauschige Wälder, Wacholderheiden und sanft grüne Wiesen wechseln sich ab. Der Bergpark Wilhelmshöhe und das Schloss Waldeck, das hoch oben über dem Edersee thront, sind Highlights der Tour. 

 

Ganz wunderbar wandern lässt es sich auch in Hessens einzigem Nationalpark, dem Nationalpark Kellerwald-Edersee. Hier trifft man auf einen der wenigen noch verbliebenen großen und naturnahen Rotbuchenwälder Mitteleuropas. Auf verschlungenen Pfaden erleben Wandernde die Schönheit des naturbelassenen Waldes, hin und wieder durchzogen von einer Quelle oder einem Bach. Besonders gut lassen sich die Naturschönheiten des Nationalparks auf dem insgesamt 158 Kilometer langen Kellerwaldsteig erkunden. Der Blick über den Edersee, den man vom Weg aus hat, ist atemberaubend.

Herbst am Edersee
Herbst am Edersee © Deutscher Wanderverband/Erik Neumeyer

Wer das Wandern in Weinanbaugebieten liebt, ist im gemütlichen Rheingau goldrichtig. Hier laufen Wandernde vorbei an Weinreben und genießen den Blick über die Landschaft. Ein abwechslungsreiches Wandererlebnis bietet der Rheinsteig®, der auf insgesamt 320 Kilometern von Bonn über Koblenz nach Wiesbaden führt. Auf seinen 16 Etappen durchqueren Wandernde auf schmalen Pfaden und mit durchaus anspruchsvollen Steigen durch Wälder und Weinberge, immer entlang des Rheins. Wer mag, kann sich am Ende einer Tour mit einem Glas Wein belohnen. 

Wanderer unterwegs auf dem Rheinsteig
Wanderer unterwegs auf dem Rheinsteig © Deutscher Wanderverband

Eine Wanderung rund um Europas größten erloschenen Vulkan - das klingt schon ein bisschen abenteuerlich! Angst vor glühend heißer Lava braucht in der Region Vogelsberg jedoch niemand zu haben. Bestaunt werden kann heute noch die Naturlandschaft, die durch die vulkanischen Aktivitäten  geformt wurde. Blocksteinfelder und Basaltklippen erzählen von dieser Entstehungsgeschichte. Doch auch Wälder, Flüsse und Seen, Felder und Wiesen prägen das Landschaftsbild. In dieser abwechslungsreichen Landschaften verlaufen zahlreiche Wanderwege. So umrunden Wandernde das Gebiet auf dem insgesamt 125 Kilometer langen Rundwanderweg Vulkanring Vogelsberg oder laufen auf dem insgesamt 118 Kilometer langen Vogelsberger Vulkansteig  von Frankfurt/Main-Seckbach nach Alsfeld. Auch der Tanus-Rhön-Weg (Vogelsberg), der über 96 Kilometer von Bad Nauheim im Taunus bis in die Drei-Burgen Stadt Schlitz in der Rhön führt, durchzieht das Vogelsbergmassiv. 

 

Wussten Sie eigentlich, dass das Selterswasser, das weltweit als Synonym für Mineralwasser gilt, aus einer Quelle in Hessen entspringt? Genauer gesagt befindet sich die Quelle im Taunus und ist nur eine von vielen, die hier entspringen. Die Mittelgebirgsregion hat viel zu bieten: Der 878 Meter hohe Großen Feldberg bietet als höchster Berg der Region einen fantastischen Blick über die Landschaft. Entlang des Limes, der heute zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, können Wandernde die Spuren der Geschichte entdecken. Burgen und Schlösser sowie malerische Städte laden zu Besuchen ein. Langweilig wird Besucher*innen des Taunus ganz sicher nicht. 

 

Im Süden Hessen, genauer gesagt im Dreiländereck zwischen Hessen, Thüringen und Bayern, liegt eine weitere, ganz besonders schöne Natur- und Kulturlandschaft. Die Rhön ist geprägt von wertvollen Landschaftsräumen: Naturnahe Wälder, Moore, basaltenen Bergen, idyllischen Flusstälern und artenreichen Wiesen prägen hier das Bild.