Wer in der Natur zur Ruhe kommen möchte, ist in Brandenburg goldrichtig! Für Wanderbegeisterte hat das Bundeland einiges zu bieten. 

Mit 11 Naturparks, drei Biosphärenreservaten und einem Nationalpark ist Brandenburg ein wahres Paradies für Naturliebhaber*innen. Auf zahlreichen abwechslungsreichen Wanderwegen können sie hier in die Landschaften eintauchen. Flusstäler mit weiten Wiesen und Auen, Wälder und unzählige Seen prägen das Bild. 

 

300 Seen bietet allein der Naturpark Uckermärkische Seen. Hier treffen Wanderfans nicht nur auf ein reizvolles Landschaftbild, dass Eiszeiten hinterlassen haben, sondern auch auf einen faszinierenden Artenreichtum: Fischadler, Kraniche, Fischotter und die Europäische Sumpfschildkröte finden hier ihren Lebensraum. Auf der Uckermärker Landrunde, einem 152 Kilometer langen Wanderweg, können Naturliebhaber*innen diesen besonderen Ort auf sich wirken lassen. Auch auf dem 217 Kilometer langen Märkischen Landweg können Wandernde die sanfte Ruhe der Uckermark genießen. 

Uckermark
Uckermark

Ein ganz bezauberndes Reiseziel im nördlichen Brandenburg ist der Stechlin-See, Norddeutschland bedeutenster Klarwassersee. Der Schriftsteller Theodore Fontane ist ganz in seiner Nähe in der Stadt Neuruppin geboren und hat dem See sogar eins seiner Werke gewidmet. Neben dem Stechlin-See bietet das Ruppinger Seenland eine Vielzahl weiterer Gewässer. Als eins von Deutschlands größten Wassersportrevieren ist es ideal für Outdoor-Sportler*innen und begeistert Wanderfans mit verträumten Landschaften. Vorbei an Seerosenteichen, Sümpfen und abwechslungsreichen Moränengebiete führt der Ruppiner-Land-Rundwanderweg. Er bietet neben den ganannten Naturattraktionen auch einige spannende kulturelle Sehenswürdigkeiten. 

Stechlinsee-Rundweg
Stechlinsee-Rundweg © TMB-Fotoarchiv Steffen Lehmann / Deutscher Wanderverband

Auch im Naturpark Märkische Schweiz können Wanderfans die volle Wucht der Naturlandschaft erleben. Wer die 21 Kilometer der Naturparkroute Märkische Schweiz wandert, erlebt eine eiszeitlich geformte Landschaft aus wilden Schluchten, Tälern und Seen; zudem lassen sich zahlreiche Vogelarten beobachten, die hier zuhause sind. Ausgangspunkt der Wanderung ist die Stadt Buckow, Brandenburgs einziger Kneipp-Kurort. 

Der Naturpark Fläming, der sich über das südwestliche Brandenburg und das östliche Sachsen-Anhalt erstreckt, bietet eine spannende Mischung aus Landschafts- und Kulturattraktionen. Hier können Wanderbegeistere zwischen weitläufigen Wiesen, murmelnden Bächen und faszinierenden Elbauen Ruhe tanken. Mit ein bisschen Glück und Geduld lässt sich auch der Wildbestand beobachten, der hier ansässig ist. Wer sich für historische Bauwerke interessiert, dürfte vom Burgenwanderweg begeistert sein: Entlang seiner 147 Kilometer langen Route gibt es die Burg Eisenhardt in Bad Belzig, die Burg Rabenstein, das Schloss Wiesenburg mit dem sehenswerten Schlosspark und die ehemalige Bischofsresidenz Burg Ziesar zu sehen.