Blick auf Bad Münster
Fernwanderweg • Etappentour

Weinwanderweg Rhein-Nahe

Leicht

6 Etappen
97 km
2716 m
2825 m

Die gesamte Weinbauregion der mittleren und unteren Nahe erschließt der 98 Kilometer lange Weinwanderweg Rhein-Nahe. Über die Nahehöhen und flache Talabschnitte führt er auf befestigten Wirtschaftswegen von Kirn nach Bingen am Rhein.

GPS-Datei herunterladen
Offizieller Inhalt von Deutscher Wanderverband

Etappen

Details der Tour

Empfohlene Jahreszeit

  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D
Etappen
6
Distanz
97 km
Aufstieg
2716 m
Abstieg
2825 m
Höchster Punkt
383 hm
Tiefster Punkt
79 hm
Kondition
Technik
Landschaft
Erlebnis

Besonderheiten der Tour

Geologische Highlights / Reichhaltige Pflanzenwelt

Wegebeschaffenheit

40 % Naturnah
43 % Asphalt
0 % Feinschotter
17 % Sonstiges

Wegmarkierung

Beschreibung

Selbst überzeugte Biertrinker werden nach einer Wanderung auf dem Weinwanderweg Rhein-Nahe einen guten Tropfen sicher zu schätzen wissen. Denn ebenso vielfältig, charakteristisch und qualitätsvoll wie der Nahewein sind auch die vier leichten Etappen dieser 98 Kilometer langen Strecke von Kirn am südlichen Rand des Naturparks Soonwald-Nahe bis nach Bingen am Rhein.

Wie von einer langen Terrasse herunter präsentiert er die kleinräumige Landschaft zwischen Hunsrück und Nahe und eröffnet den Zugang zur gesamten Weinbauregion der mittleren und unteren Nahe. Unterwegs säumen Felsgruppen und tiefe Taleinschnitte, Wälder und saftige Wiesen die Strecke, die zu einem großen Teil auf gekiesten oder asphaltierten Weinbau-Wirtschaftswegen verläuft. So bekommen die Wanderer ganz nebenbei einen Einblick in die Arbeit der Winzer, und es ergibt sich gewiss auch das ein oder andere gute Gespräch nicht nur über Wein.

Eine besonders gute Kondition brauchen Wanderer übrigens für die Gesamtstrecke des Weinwanderwegs Rhein-Nahe nicht. Zwar wechseln sich Passagen über die Nahehöhen mit flachen Abschnitten im Tal der Nahe ab. Die An- und Abstiege sind aber nicht sehr steil, da sie sich meist an den Hängen entlang ziehen. Diese präsentieren sich im Frühjahr und Sommer hellgrün, während die Natur im Herbst in üppige Rost- und Brauntöne getaucht ist. Ein untrügliches Zeichen dafür, dass in den charmanten Weindörfern bald der erste „Federweiße“ ausgeschenkt wird.

Planung und Anreise

Startpunkt

55606 Kirn / Nahe

Auto: A62 (zwischen Kaiserslautern und Trier) Ausfahrt auf die B41 über Birkenfeld/Idar Oberstein. Aus Mainz/Wiesbaden über die A61 zur B41 bei Bad Kreuznach.

ÖPNV: DB-Bahnhof Kirn, weitere Etappenziele mit dem örtlichen ÖPNV-Verbund erreichbar (www.rnn.info).

Endpunkt

55411 Bingen a. Rhein

Ansprechpartner