Ausblick entlang der Wallfahrt Wünschelroute
Wanderweg • Rundtour

Wallfahrt und Wünschelroute

mittelschwere Tour
2:00 h
7 km
172 m
172 m

Welche Auswirkungen Erdstrahlen tatsächlich auf Mensch und Natur haben, erfahren Wanderer und Spaziergänger im Kurpark Waldbronn. Der dortige Rutengängerlehrpfad ist der Beginn des acht Kilometer langen Wanderwegs Wallfahrt und Wünschelroute.

GPS-Datei herunterladen
Offizieller Inhalt von Deutscher Wanderverband
Kurzer Qualitätsweg komfortwandern

Kurzer Qualitätsweg komfortwandern

Zertifiziert seit: 6.9.2019

einfach schön „Qualitätswege wanderbares Deutschland - komfortwandern“ sind kurze, attraktive Strecken ohne große physische Barrieren (z.B. Stufen, Wurzeln), die auch für Wanderer mit Mobilitätseinschränkungen, Familien mit Kinderwagen und Flaneure geeignet sind. Die Anforderungen an den Wegeuntergrund und die Streckenführung sind hoch. Zahlreiche Ruhe- und Rastmöglichkeiten bieten dem Wanderer Gelegenheiten Kraft zu tanken oder einfach nur die Landschaft zu genießen. Mehr Infos: https://www.wanderbares-deutschland.de/service/qualitaetsinitiativen/qualitaetswege

Wegmarkierung

Wegbeschaffenheit

Wegbeschreibung

Die Einen glauben fest daran, für andere ist es bloße Erfindung. Mit Vorurteilen über das Wünschelrutengehen will der acht Kilometer lange Wanderweg Wallfahrt und Wünschelroute in Waldbronn aufräumen. Der vom Deutschen Wanderverband in der Kategorie „komfortwandern“ ausgezeichnete Weg führt die Wanderer gleich zu Beginn durch den idyllischen Kurpark der Stadt im Alb-Tal, wo ein Rutengängerlehrpfad eingerichtet wurde. An zwölf Stationen werden die besonderen Auswirkungen von Strahlungen auf Mensch und Natur anschaulich beschrieben. Es werden auch Führungen angeboten. Außerdem finden sich im Park einer schöner See sowie ein Vogellehrpfad, eine Minigolfanlage, ein großer Spielplatz und ein Kräutergarten.

Auf aussichtsreichen Wegen laufen die Wanderer anschließend entlang des Waldsaums und durch blühende Wiesen nach Langensteinbach zur Ruine der St. Barbara Kapelle. Zahlreiche Sagen ranken sich um diesen geschichtsträchtigen Ort. Erbauen ließen die Kapelle um 1330 die  Mönche des Klosters Herrenalb. Mit der Reformation verlor sie jedoch als Wallfahrtsort an Bedeutung und verfiel langsam, bis sie im 17. Jahrhundert wieder aufgebaut wurde. Vom Turm der Ruine bietet sich eine wunderbare Aus- und Weitsicht über die Wipfel und Dächer des Ortsteils Karlsbads bis ins Pfinztal.

Details der Tour

Empfohlene Jahreszeit

  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D
Dauer
2:00 h
Distanz
7 km
Aufstieg
172 m
Abstieg
172 m
Höchster Punkt
306 hm
Tiefster Punkt
223 hm
Kondition
Technik
Landschaft
Erlebnis

Besonderheiten der Tour

Reichhaltige Pflanzenwelt / Kulturelle Sehenswürdigkeiten

Planung und Anreise

Startpunkt

Kurpark Haltestelle, 76337 Waldbronn-Reichenbach

Auto:
A5 Ausfahrt Ettlingen, A8 Ausfahrt Karlsbad

ÖPNV:

Stadtbahnlinie S11 von Karlsruhe Albtalbahnhof bis Haltepunkt Reichenbach Kurpark oder Langensteinbach-St. Barbara

Endpunkt

St. Barbara Haltestelle, 76307 Karlsbad-Langensteinbach

von Deutscher Wanderverband
Mizgin Acar · Alle Rechte vorbehalten