Holzbachschlucht
Wanderweg • Rundtour

Wäller Tour Hohe Hahnscheid

Mittel

3:00 h
11 km
284 m
284 m

Als „Andachtsweg“ wird die Wäller Tour Hohe Hahnscheid auch bezeichnet. Denn zahlreiche Kirchen liegen an dem 10,4 Kilometer langen Rundweg durch die reizvolle Mittelgebirgslandschaft des oberen Westerwald und laden unterwegs zur Einkehr ein.

GPS-Datei herunterladen
Offizieller Inhalt von Deutscher Wanderverband

Details der Tour

Empfohlene Jahreszeit

  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D
Dauer
3:00 h
Distanz
11 km
Aufstieg
284 m
Abstieg
284 m
Höchster Punkt
442 hm
Tiefster Punkt
334 hm
Kondition
Technik
Landschaft
Erlebnis

Besonderheiten der Tour

Aussichtsreich / Geologische Highlights

Wegebeschaffenheit

42 % Naturnah
13 % Asphalt
45 % Feinschotter
0 % Sonstiges

Wegmarkierung

Beschreibung

Warm ums Herz wird Wanderern auf der Wäller Tour Hohe Hahnscheid durch den oberen Westerwald. Und das nicht nur, weil sich das Höhenprofil dieses Qualitätswegs in der Kategorie „traumtour“ 308 Meter bergauf und bergab schlängelt. Herausragend ist die attraktive Landschaft in Verbindung mit historischen und geologischen Besonderheiten, reizvollen Fernblicken und Stätten christlichen Glaubens, die zur inneren Einkehr einladen. Die 10,4 Kilometer lange Strecke wird deshalb auch „Andachtsweg“ genannt.

Der Weg führt einmal rund um die Hohe Hahnscheid (433 Meter). Eingerahmt von historischen Dörfern, markiert der Berg mitten im Wald die Grenze zwischen Rheinland-Pfalz und Hessen. Die Orte Irmtraut, Gemünden und Langendernbach wurden bereits 879 erstmals urkundlich erwähnt, die Gemeinde Seck folgte dann im Jahr 1059.

Insgesamt bietet die Wäller Tour Hohe Hahnscheid 23 interessante Anlaufstationen, an denen entsprechende Info-Tafeln über die Besonderheiten informieren und sich mittels QR-Code noch zahlreiche interessante Details entlocken lassen. Zu den landschaftlichen Highlights der Tour gehören die Holzbachschlucht und der Hessenblick. Vom oberen Hang der 433 Meter hohen Basaltkuppe des Hohen Hahnscheid reicht der Blick weit Richtung Süden in die bereits in Hessen liegende Talmulde des Elbbaches.

Zurück zum Irmtrauter Kreuz führt der Weg unter anderem hoch zur Panoramaplattform der St. Michael-Josef-Kapelle in Seck. Ebenfalls lohnend ist ein Abstecher zur Kirche in Gemünden.

Zusätzliche Infos unter:

www.rennerod.de

    Planung und Anreise

    Startpunkt

    Kirchplatz, 56479 Irmtraut

    Auto:
    Kirchplatz, 56479 Irmtraut
    Anfahrt: Aus Süden bzw. Norden über die
    B54, aus Osten bzw. Westen über die B255 bis Ausfahrt Rennerod und
    weiter über die B54 bis Irmtraut.
    Parken: An der Kirche in 56479 Irmtraut.

    ÖPNV: 
    Bahn bis ICE-Bahnhof Limburg und Bus von Limburg Busbahnhof bis Irmtraut
    mit Buslinie LM15 oder Bahn bis ICE-Bahnhof Montabaur und Bus bis
    Rennerod Busbahnhof Buslinie 116 und weiter mit LM15 bis Irmtraut. www.bahn.de

    Endpunkt

    Kirchplatz, 56479 Irmtraut