Fernwanderweg

Thüringer-Drei-Türme-Weg

Parkstraße 16, 99438 Bad Berka

Auszeichnung:

Qualitätsweg

Langer Qualitätsweg

Schwierigkeit Leicht
Länge 26 km Dauer 07:30 h
Aufstieg 818 m Abstieg 818 m
Höchster Punkt 501 m Niedrigster Punkt 245 m

Der Thüringer Drei-Türme-Weg ist ein 26 km langer Rundwanderweg durch eine geschützte Landschaft von besonderer Schönheit, faszinierenden Ausblicken und vielen kulturellen Höhepunkten. Er verbindet den Hainturm bei Weimar mit dem Carolinenturm bei Blankenhain und dem Paulinenturm bei Bad Berka.

Höhenprofil

Thüringer-Drei-Türme-Weg
Eigenschaften aussichtsreich, geologische Highlights, kulturell / historisch, Etappentour
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Start für die Wanderung auf dem Thüringer Drei-Türme-Weg ist in Bad Berka am Parkplatz Coudray-Haus. Dem Drei-Türme-Logo folgend, geht es ca. 100 Meter bergan, über eine schmale Asphaltstraße auf eine alte, knorrige Buche zu und dann weiter nach links in Richtung Hainturm auf einem wunderschönen Waldweg entlang. Nach 980 Metern ist die Sicht frei auf das Ilmtal und das Dorf Hetschburg. Am Waldrand bietet eine Wanderhütte die erste Rastmöglichkeit. Nach ca. 1200 m trifft man auf einen Gedenkstein, der an den großherzoglichen Leibjäger Anton Möslein erinnert. 100 m weiter befindet sich die unter Bodendenkmalschutz stehende ur- und frühgeschichtliche Wallburg „Martinskirche“, etwas weiter bietet sich wiederum eine gute Sicht in das Ilmtal und zur Felsenburg, einer mittelalterlichen Anlage von Felsenkammern. Rund 1 km später verlässt der Weg den Wald und biegt links nach Buchfart ab. Durch die überdachte, denkmalgeschützte Holzbrücke geht es hinter der Buchfarter Mühle (Besichtigung auf Anfrage) nach links steil bergan zur Felsenburg. Vom Aussichtspunkt neben der Burg bietet sich ein herrlicher Rundblick. Weiter führt der Weg bergan bis zur Gaststätte Balsamine mit schönem Panoramablick.

Dem Drei-Türme-Logo folgend, geht es Richtung Vollersroda. Die dortige Kirche diente dem Maler Lyonel Feininger mehrmals als Motiv. Unter der Autobahnunterführung hindurch biegt ein Wiesenweg rechts in den Belvederer Forst ab und führt zum Hainturm. Nach Überqueren einer Brücke liegt links der Schlosspark Belvedere bei Weimar. Weiter der Forststraße folgend, vorbei an der Pfeifferquelle mit Spiel- und Rastplatz, ist der Hainturm erreicht (1828 - 1830 erbaut im Auftrag der Großherzogin Maria Pawlowna).

Von dort aus geht es bergab in Richtung Carolinenturm auf dem Kötsch. Der Weg führt an Streuobstwiesen entlang, vorbei an einem Fischteich nach Köttendorf und am Ortsausgang einen Wiesenweg weiter in Richtung Westen. Nach links abbiegend geht es bergab nach Oettern, vorbei an der einstigen Behausung des Einsiedlers Hans Weichberger, der von 1937 – 1956 dort lebte.

In Oettern nach rechts über die denkmalgeschützte einspurige Steinbrücke in Richtung Zeltplatz mit Einkehrmöglichkeit im Sommerhalbjahr. 400 m vor dem Zeltplatz biegt der Weg nach links ab durch das Ziegental bis zur Casparibank. Nach weiteren 1000 m grüßt der Carolinenturm (1909 erbaut zur Erinnerung an die sehr früh verstorbene Großherzogin Caroline von Sachsen-Weimar-Eisenach) und belohnt den Wanderer mit herrlichen Ausblicken. Bergab führt der Weg zur Waldgaststätte und früheren Ausspanne „Müllershausen“ und zurück zur „Wegschleife“. Von dort aus sind es noch 4 km bis zum Paulinenturm. Eine Waldstraße geht leicht bergab, vorbei am Klaus-Schuster-Stein bis zur Kreuzung Tafelbuche und weiter bis zum täglich geöffneten Paulinenturm (1884 vom Berkaer Kur- und Verschönerungsverein errichtet). Hinter dem Turm führt der Weg steil bergab durch den Wald; kurz vor dem Waldsaum rechts abbiegen und auf einer schönen Waldpromenade zurück zum Ausgangspunkt an der Paulinenhütte oberhalb des Kurparks und der Stadt Bad Berka.

Startpunkt Parkplatz Coudray-Haus: Parkstr. 16 , 99438 Bad Berka
Endpunkt Parkstraße 8, 99438 Bad Berka
Anfahrt

Auto: Parkplatz Coudray-Haus, Parkstraße 16, 99438 Bad Berka

ÖPNV: Eisenbahn: Haltepunkt der Ilmtalbahn Weimar-Bad Berka-Kranichfeld: Zeughausplatz Bad Berka – ca. 500 m, Bahnhof Bad Berka – ca. 650 m

Bus: Busbahnhof Bad Berka – ca. 600 m

Kontakt

Tourist-Information Bad Berka
Parkstraße 16
99438 Bad Berka