Fernwanderweg

SalzAlpenSteig

Königsseer Straße 1, 83471 Berchtesgaden

Schwierigkeit Mittel
Länge 230 km
Aufstieg 16028 m Abstieg 16045 m
Höchster Punkt 1650 m Niedrigster Punkt 455 m

Abwechslungsreiche Landschaft gepaart mit der Geschichte der Salzgewinnung sowie herrschaftlichen Burgen und Schlössern machen den SalzAlpenSteig zu einem attraktiven Premiumweg. Er ist 230 Kilometer lang und mit etwas Kondition gut zu meistern.

Höhenprofil

SalzAlpenSteig
Eigenschaften Etappentour, aussichtsreich, geologische Highlights, botanische Highlights
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Der SalzAlpenSteig führt durch geschichtsträchtige Orte. Denn schon vor Jahrtausenden kamen ganze Völker in die Region rund um Chiemsee, Königssee und Hallstättersee, um hier das „weiße Gold“ zutage zu fördern. So führten die Salzvorkommen in den Bergen zu einer blühenden kulturellen Entwicklung, die den 230 Kilometer langen Qualitätswanderweg zu einem der facettenreichsten Bayerns macht.

Dabei hat jede der 18 zertifizierten Etappen ihren eigenen Reiz. Denn zu den Besonderheiten des SalzAlpenSteigs gehört auch seine landschaftliche Vielfalt. Während das Flachland mit Moorgebieten und einzigartiger Fauna und Flora lockt, wechseln sich beim Bergwandern moderate und bergan Strecken ab. Üppige Wälder werden von kleinen Lichtungen durchbrochen. Und scheinbar endlose Panoramaausblicke runden das Wandererlebnis ab.

Die Streckenführung entlang der drei schönsten Seen der nördlichen Alpen eignet sich perfekt für Tagestouren, mehrere Etappen nacheinander oder zur durchgehenden Weitwanderung. Die einzelnen Etappen mit einer Länge zwischen 10 und 18 Kilometern sind mit durchschnittlicher Kondition gut zu meistern. Auf maximal 1.700 Metern Höhe erleben die Wanderer alpenländischen Charme mit wilder Romantik und urigen Almen, bevor sie am Etappenziel immer wieder zurück ins Tal kommen.

Ständige Begleiter sind unterwegs kleine Bäche und Bergseen, aber auch reißende Wasserfälle. Gerade für die Salzgewinnung spielte das Wasser früher eine wichtige Rolle. In Schaubergwerken, alten Salinen und an den Überresten der Soleleitungen ist diese Jahrtausende alte Geschichte noch heute erlebbar. Zudem gibt es in der Welterberegion Dachstein-Salzkammergut frühe Funde und archäologische Stätten zu entdecken, während sich die Wanderer in Hallein, Bad Reichenhall und im Chiemgau auf die Spuren der Kelten, Römer und Bajuwaren begeben.

Startpunkt Bahnhof Prien, 83209 Prien am Chiemsee
Endpunkt Obertraun 180, 4831 Obertraun, Österreich
Anfahrt

Auto: Autobahn A8, Ausfahrt Bernau am Chiemsee

ÖPNV: DB Linie 9414 (Hält in Prien am Chiemsee.), Busverbindung: Linie 9505 von Reit im Winkl bis Prien am Chiemsee

Kontakt

SalzAlpenSteig und -Touren e.V.
Königsseer Straße 1
83471 Berchtesgaden