Panoramabank mit Panoramablick
Wanderweg • Rundtour

Rothaarsteig-Spur Sorper Panoramapfad

mittelschwere Tour
3:43 h
12.55 km
234 m
234 m

Der Sorper Panoramapfad ist die jüngste der elf Rothaarsteig-Spuren, die etwas abseits des bekannten Fernwanderwegs durch die Landschaft des Rothaargebirges führen. Die 12,6 Kilometer lange Strecke bei Schmallenberg verbindet Natur und Tradition.

GPS-Datei herunterladen
Offizieller Inhalt von Deutscher Wanderverband
Kurzer Qualitätsweg traumtour

Kurzer Qualitätsweg traumtour

Zertifiziert seit: 14.5.2019

Bei der Zertifizierung von Wanderwegen wird zwischen Mehrtagestouren (langer Qualitätsweg, ab 20 km Länge) und thematisch ausgerichteten, kürzeren Tagestouren (kurzer Qualitätsweg, 2-25 km Länge) unterschieden.

Wegbeschaffenheit

Wegbeschreibung

Bereits vor knapp tausend Jahren wurde die kleine Stadt Winkhausen im Rothaargebirge zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Eine wichtige Handelsstraße führte damals am Fuß des 533 Meter hohen Knollens vorbei, durch dessen Steinbrüche Wanderer auf der 12,6 Kilometer langen Rothaarsteig-Spur Sorper Panoramapfad laufen. Sie ist die jüngste der elf Rothaarsteig-Spuren, die sich links und rechts des bekannten Fernwanderweges für eine Tagestour durch die Landschaft des Hochsauerlandes und Hessen eignen. 

Vom Deutschen Wanderverband wurde die mittelschwere Wanderung bereits als „traumtour“ ausgezeichnet. Denn tatsächlich ist das Sorpetal am Fuße von Hunau und Kahlem Asten ein besonderes Kleinod. Schmal und verschlungen folgt es dem Lauf des Flüsschens Sorpe, einem knapp zehn Kilometer langen Zufluss der Lenne im Stadtgebiet von Schmallenberg. Umrahmt von Nadel- und Laubholzwäldern reihen sich hier malerische Dörfer aneinander. Im wahrsten Sinne des Wortes der Höhepunkt des Sorper-Panoramapfades aber ist der Knollen mit seinen alten, beinahe verwunschenen Steinbrüchen.

Neben landschaftlichen Besonderheiten bietet der Qualitätsweg durch das Sorpetal auch Kunst vor herrlicher Naturkulisse. Denn sowohl in der Kunstschmiede Klute in der Waldemei, als auch in den Schmiedewelten Dünnebacke in der Rellmecke lebt traditionelles Handwerk weiter. Wanderer sind auch hier herzlich willkommen.

Sicherheitshinweise

Informationen zu den Rettungstafeln am RothaarsteigMeist verlaufen Wanderwege abseits von Ortschaften und Siedlungen und jeder Wanderer hat sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, was wohl wäre, wenn es jetzt zu einem Notfall kommt. Wie kann ich hier gefunden werden? Wo bin ich überhaupt? Kann mich der Rettungsdienst erreichen? Im Ernstfall muss es aber schnell gehen! Daher ist der Rothaarsteig durchgehend mit sogenannten Rettungsschildern ausgestattet. Auf den grün-weißen Plaketten, die an den Pfosten der Wegweiser angebracht sind, befindet sich eine Nummer, die Sie beim Absetzen Ihres Notrufes durchgeben müssen. Damit wissen die Rettungskräfte genau, wo Sie sich befinden und wertvolle Zeit kann eingespart werden. Bitte bedenken Sie, dass aufgrund der Trockenheit aktuell ein erhöhtes Waldbrandrisiko herrscht! Beachten Sie daher bitte folgende Hinweise: Halten Sie sich an das gesetzliche Rauchverbot im Wald - es gilt im Frühling, Sommer und Herbst, genauer: von 1. März bis zum 31. Oktober. Beachten Sie das Verbot offenen Feuers im Wald und im Abstand von 100 Metern zum Wald.Nehmen Sie Glas mit aus dem Wald - Der Brennglaseffekt kann Waldbrände auslösen.Wenn es (zu) spät ist: Löschen Sie kleine Entstehungsbrände, wenn es Ihnen gefahrlos möglich ist. Überprüfen Sie ggf. die Stelle sorgfältig. Melden Sie Brände über die "112".Verlassen Sie den Gefahrenort auf kürzestem Weg. Der Wald dankt es Ihnen!

Zusätzliches Info unter:

www.rothaarsteig.de/Rundwanderwege-am-Rothaarsteig

    Details der Tour

    Empfohlene Jahreszeit

    • J
    • F
    • M
    • A
    • M
    • J
    • J
    • A
    • S
    • O
    • N
    • D
    Dauer
    3:43 h
    Distanz
    12.55 km
    Aufstieg
    234 m
    Abstieg
    234 m
    Höchster Punkt
    529 hm
    Tiefster Punkt
    409 hm
    Kondition
    Technik
    Landschaft
    Erlebnis

    Besonderheiten der Tour

    Aussichtsreich / Geologische Highlights

    Planung und Anreise

    Startpunkt

    Wanderportal Niedersorpe

    Auto:

    Fahren Sie von Schmallenberg kommend die B236 bis Winkhausen. Hier
    folgen Sie der Beschilderung auf die L742 bis nach Niedersorpe.

    ÖPNV:

    Mit dem Wander- und Sightseeingbus haben Sie die Möglichkeit von
    Schmallenberg bis nach Niedersorpe zu gelangen.

    Endpunkt

    Wanderportal Niedersorpe

    Ansprechpartner

    von Deutscher Wanderverband
    Paula Nerke · Alle Rechte vorbehalten