Fernwanderweg

Pfälzer Waldpfad

Martin-Luther-Straße 69, 67433 Neustadt an der Weinstraße

Auszeichnung:

Qualitätsweg

Langer Qualitätsweg

Schwierigkeit Mittel
Länge 143 km
Aufstieg 5490 m Abstieg 5522 m
Höchster Punkt 606 m Niedrigster Punkt 187 m

Der Pfälzer Waldpfad erschließt das größte Waldgebiet Deutschlands, den Pfälzerwald.

Höhenprofil

Pfälzer Waldpfad
Eigenschaften aussichtsreich, geologische Highlights, botanische Highlights, kulturell / historisch, Etappentour
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Im Zusammenspiel mit den beiden Prädikatsfernwegen Pfälzer Höhenweg und Pfälzer Weinsteig erschließt der Pfälzer Waldpfad unter dem Motto "Durch die Pfälzerwald-Idylle" eine die Pfalz prägende Landschaftsform: das größte Waldgebiet Deutschlands, den Pfälzerwald. Typisch für den Pfälzer Waldpfad sind:

- Unberührte Wälder, natürliche Stille, Fernsichten und Felsenriffe

- Bäche, Tümpel und Teiche

- Moderates, ausgeprägtes Relief

- Pfälzer Gastlichkeit in Einkehr und Übernachtung

1. Etappe: Kaiserslautern -Finsterbrunnertal

Von Kaiserslautern führt uns die erste Etappe des Pfälzer Waldpfads durch schöne Wälder zum aussichtsreichen Humbergturm und weiter ins Tal der Moosalbe, wo wir am Naturfreundehaus Finsterbrunnertal unser Ziel erreichen.

2. Etappe: Finsterbrunnertal - Johanniskreuz

Die zweite Etappe führt uns entlang der Moosalbe durch die Karlstalschlucht bis in den 470 m hoch gelegenen Weiler Johanniskreuz.

3. Etappe: Johanniskreuz - Heltersberg

Auf der dritten Etappe des Pfälzer Waldpfads wandern wir von Johanniskreuz durch dichte Wälder nach Heltersberg. Unterwegs passieren wir einige Bachtäler und idyllische kleine Weiher.

4. Etappe: Heltersberg - Rodalben

An den imposanten Seelenfelsen vorbei führt uns die vierte Etappe zu den Überresten der römischen Heidelsburg, bevor wir den Wallfahrtsort Maria Rosenberg und schließlich unser Ziel Rodalben erreichen.

5. Etappe: Rodalben - Merzalben

Vom Hilschberghaus aus führt uns die fünfte Etappe an Rodalben vorbei zum Birkwieserhof und weiter in unseren Zielort Merzalben im Tal der Merzalbe.

6. Etappe: - Merzalben - Hauenstein

Auf der längsten Etappe erklimmen wir den Luitpoldturm, den höchsten Punkt des Pfälzer Waldpfads. Dafür werden wir mit atemberaubenden Aussichten belohnt.

7. Etappe: Hauenstein - Dahn

Die siebte Etappe führt uns von Hauenstein ins Dahner Felsenland, das für seine Felsen bekannt ist. Kurz vor Ende liegt mit dem Jungfernsprung einer der bekanntesten Felsen der Pfalz.

8. Etappe: Dahn - Erlenbach

Auf der achten Etappe von Dahn nach Erlenbach kommen wir an einigen beeindruckenden Felsformationen und an den Ruinen der Burgen Altdahn, Grafendahn, Tanstein und Drachenfels vorbei.

9. Etappe: Erlenbach - Schweigen-Rechtenbach

Über die mächtige Burg Berwartstein geht es zum südlichsten Ort der Deutschen Weinstraße. Dabei betreten wir für einige Kilometer das Elsass und haben einen tollen Blick über die Rheinebene bis zum Schwarzwald. Über den Zuweg lohnt ein Abstecher nach Wissembourg.

Startpunkt Bahnhofstraße, 67663 Kaiserslautern
Endpunkt Bacchusstraße 1, 76889 Schweigen-Rechtenbach
Anfahrt

Auto: Über die A6 oder A63 nach Kaiserslautern HBF

ÖPNV: ICE, IC oder Regionalverkehr nach Kaiserslautern HBF

Kontakt

Pfalz.Touristik
Martin-Luther-Straße 69
67433 Neustadt an der Weinstraße