Paradiestour Prisental Rast in Wiese
Wanderweg • Rundtour

ParadiesTour Prisental

mittelschwere Tour
2:00 h
9 km
298 m
298 m

Rund um den Geburtsort der Kuckucksuhr verläuft die ParadiesTour Prisental. Auf dem 8,3 Kilometer langen, als „traumtour“ ausgezeichneten Qualitätsweg wechseln sich herrliche Panoramen ab mit schmalen Pfaden durch märchenhafte Wälder.

GPS-Datei herunterladen
Offizieller Inhalt von Deutscher Wanderverband
Kurzer Qualitätsweg naturvergnügen

Kurzer Qualitätsweg naturvergnügen

Zertifiziert seit: 16.12.2020

aktiv Natur erleben Der „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland - naturvergnügen“ richtet sich an Naturliebhaber, die beim Wandern möglichst ganz in die Natur eintauchen und sich als ein Teil der Natur fühlen wollen. Schmale, kurvige Wege durch eine attraktive Naturlandschaft sind bei ihnen besonders beliebt. Mehr Infos: https://www.wanderbares-deutschland.de/service/qualitaetsinitiativen/qualitaetswege

Wegbeschaffenheit

Wegbeschreibung

Gleich an einem der höchsten Punkte der gesamten Tour geht’s los. Am Parkplatz Gutenhöhe starten Wanderer ihren Tagesausflug auf der ParadiesTour Prisental, auf der sich der Schwarzwald von seiner schönsten Seite zeigt. Denn rund um Schönwald, den Geburtsort der Kuckucksuhr, gruppieren sich typische Schwarzwaldhöfe, von denen einige sogar noch eigene Kapellen haben. An ihnen vorbei führt der 8,3 Kilometer lange Weg über das 1.000 Meter hoch gelegene Plateau oberhalb des Prisentals.

Der gelben Raute folgend, stoßen Wanderer nach gut einem Kilometer am Mosenberg auf den eigentlichen Ausgangspunkt der Tour, die sie nun zunächst hinunter ins Prisental führt. Auf schmalen Naturpfaden laufen sie zur dortigen Clausenhofkapelle. Das wahre Kleinod lädt zur stillen Einkehr ein, bevor es wieder bergan Richtung Gotterhäusle geht. Hier verläuft die ParadiesTour Prisental auf einem alten, fast schon verwunschenen Pfad bis zum Waldrand, der den Blick auf Schönwald freigibt. Entlang des Waldrands gelangen die Wanderer wieder auf die Höhe und stoßen bei Leibereck auf eine wahre Pionierleistung von Wintersportbegeisterten: die ehemalige Bobbahn. Die Steilwandkurven sind an einigen Stellen noch deutlich zu erkennen.

Im weiteren Streckenverlauf besteht die Möglichkeit, einen Abstecher zu Deutschlands höchsten Wasserfällen zu machen, bevor beim Prisenhäusle der tiefste Punkt der Route erreicht ist. Von hier aus steigt der Weg dann allerdings kontinuierlich wieder an. Zunächst bis zur Geutsche, dann zu einer weiteren Hofkapelle beim Nußhurthof und schließlich über den Standort Mosenberg zurück zur Gutenhöhe, einem der höchst gelegenen Punkte dieser „traumtour“ im Schwarzwald.

Details der Tour

Empfohlene Jahreszeit

  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D
Dauer
2:00 h
Distanz
9 km
Aufstieg
298 m
Abstieg
298 m
Höchster Punkt
1032 hm
Tiefster Punkt
861 hm
Kondition
Technik
Landschaft
Erlebnis

Besonderheiten der Tour

Aussichtsreich / Geologische Highlights / Reichhaltige Pflanzenwelt

Planung und Anreise

Startpunkt

Kirnacher Straße, 78141 Schönwald

Auto:
Ca. 2 km auf Kreisstraße K5728 in Richtung Villingen-Schwenningen.


ÖPNV:
Südbadenbuslinie 7266 von Schönwald in Richtung St.Georgen, Haltestelle Prisen.

Endpunkt

Kirnacher Straße, 78141 Schönwald

von Deutscher Wanderverband
Mizgin Acar · Alle Rechte vorbehalten