Wanderweg

ParadiesTour Boller Felsen

Königstraße 36, 78628 Rottweil

Auszeichnung:

Qualitätsweg

Kurzer Qualitätsweg traumtour

Länge 8.8 km Dauer 02:00 h
Aufstieg 372 m Abstieg 372 m
Höchster Punkt 643 m Niedrigster Punkt 509 m

Allein schon die wunderbaren Aussichtspunkte "Schillerhöhe" und "Boller Fels" mit Blick auf das Neckartal und die Stadt Oberndorf mit ihren Stadtteilen sowie viele Ausblicke auf das Panorama der Schwäbischen Alb sind Gründe genug, diese Rundtour bei Oberndorf zu erwandern. Die Burgruine Bogeneck" und die romantische Denkenbachschlucht machen  diesen Rundweg darüber hinaus zu einem spannenden Erlebnis für Groß und Klein.

Höhenprofil

ParadiesTour Boller Felsen
Eigenschaften aussichtsreich, geologische Highlights, botanische Highlights, Rundtour
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Allein schon die wunderbaren Aussichtspunkte "Schillerhöhe" und "Boller Fels" mit Blick auf das Neckartal und die Stadt Oberndorf mit ihren Stadtteilen sowie viele Ausblicke auf das Panorama der Schwäbischen Alb sind Gründe genug, diese Rundtour bei Oberndorf zu erwandern. Die Burgruine Bogeneck" und die romantische Denkenbachschlucht machen  diesen Rundweg darüber hinaus zu einem spannenden Erlebnis für Groß und Klein.


Vom Wanderparkplatz Eichendorffstraße (507 m) führt der Weg bergaufwärts zum Neckartrauf, von welchem man eine wundervolle Sicht auf das Neckartal und die Stadt Oberndorf mit ihren Stadtteilen hat. Kurz vor dem Aussichtsunkt " Boller Fels" (624 m) erreicht man in das Naturschutzgebiet "Brandhalde" mit einem größeren Felsmassiv, das vom Alpenverein zeitweise auch als Kletterfelsen genutzt wird. Vom Boller Fels geht es dann weiter zur "Burgruine Bogeneck" (601 m) oberhalb des Stadtteiles Aistaig. Ein kurzer Abstieg kommt und man folgt dann bergaufwärts der romantischen "Denkenbachschlucht"  bis zur "Keltischen Viereckschanze". Auf der Höhe angekommen, kann der Wanderer immer wieder das Panorama der Schwäbischen Alb bewundern. Vorbei an der "Boller Grillhütte", die zu einer kleinen Rast einlädt, kommt man zum Aussichtspunkt "Schillerhöhe". Der herrliche Blick ins Neckartal talaufwärts und auf die Stadt Oberndorf belohnt den Wanderer zum Ende nach einem kleinen Abstieg zum "Wanderparkplatz Eichendorffstrasse" für die Mühen.
Als Startpunkt für den Rundweg ist der "Wanderparkplatz Eichendorffstrasse" angedacht. Es kann jedoch auch der Parkplatz im Industriegebiet Härle im Oberndorfer Stadtteil Boll  angefahren werden.  Der Einstieg in diesen Rundweg ist dann beim Aussichtspunkt " Schillerhöhe" (ca. 0,5 km) möglich. Für Wanderer, die mit der Bahn anreisen, ist der Zugangsweg vom Bahnhof zum Wanderparkplatz Eichendorffstrasse (ca. 2 km) in beide Richtungen ausgeschildert.  Ab dem Bahnhof geht es stadteinwärts (ca. 500 m) Richtung Oberdorf-Talstadt und dann über die Hochbrücke über die Gleisanlagen bis zur Neckarbrücke. Vor der Neckarbrücke links abbiegen und nach ca. 200 m dann den Neckar über den Steg überqueren. Danach geht es entlang des Neckarufers talabwärts. Die Straße steigt leicht an; am Beginn dieser Steigung führt ein kleiner Weg mit Treppen hinauf zur Eichendorffstrasse mit dem Wanderparkplatz.


Der Traufweg kann nach Regen rutschig sein; Wanderstöcke und festes Schuhwerk sind empfehlenswert.

Startpunkt Wanderparkplatz Eichendorffstraße, 78727 Oberndorf am Neckar
Endpunkt Wanderparkplatz Eichendorffstraße, 78727 Oberndorf am Neckar
Anfahrt

Auto:
Mit dem PKW über die A81 bis Ausfahrt Oberndorf zum Wanderparkplatz Eichendorffstraße oder über die B14 bis zum Wanderparkplatz Eichendorffstraße; Alternativen
(Navigation: Eichendorffstraße, 78727 Oberndorf)

ÖPNV:
Mit der Bahn bis Oberndorf/ Neckar, der Zugang zur Rundtour ist ab Bahnhof beschildert.

Kontakt

Landratsamt Rottweil, Stabsbereich Archiv, Kultur, Tourismus
Königstraße 36
78628 Rottweil