Fernwanderweg

Neckarsteig

Neckarelzer Straße 7, 74821 Mosbach

Auszeichnung:

Qualitätsweg

Langer Qualitätsweg

Schwierigkeit Mittel
Länge 128 km
Aufstieg 5513 m Abstieg 5549 m
Höchster Punkt 573 m Niedrigster Punkt 115 m

Der 128 Kilometer lange zertifizierte Neckarsteig bietet die beste Gelegenheit, Natur- und Kulturerleben miteinander zu verbinden. Wie an einer Schnur reihen sich Burgen und Schlösser an der Route zwischen Heidelberg und Bad Wimpfen aneinander.

Höhenprofil

Neckarsteig
Eigenschaften aussichtsreich, geologische Highlights, kulturell / historisch, Etappentour
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Die Staufer haben am unterem Neckar bis heute nicht zu übersehene Spuren hinterlassen. Ab dem frühen 13. Jahrhundert sicherten sie sich ihr Reichsterritorium und ließen zahlreiche Burgen entlang des Flusses errichten. So stammt auch das Heidelberger Schloss aus der Stauferzeit sowie, als berühmtestes Bauwerk, die größte Kaiserpfalz nördlich der Alpen in Bad Wimpfen. Diese beiden historischen Orte verbindet der 128 Kilometer lange Neckarsteig, der eine einzigartige Verbindung aus Natur- und Kulturlandschaft, Geschichte und Gegenwart schafft.

Wanderer können den Neckarsteig ganz nach ihren individuellen Vorlieben als abwechslungsreiche Mehrtages- oder Tagestour gestalten. Die insgesamt neun Etappen sind zwischen neun und 18 Kilometer lang. Ein logistischer Vorteil dieses Qualitätswegs „Wanderbares Deutschland“ ist die Anbindung an zahlreiche S-Bahnhöfe sowie Fahrgastschiffe und einen Ruftaxi-Verkehr. So kommen die Urlauber jederzeit bequem wieder zurück zum Ausgangspunkt ihrer Wanderung.

Gute Kondition, entsprechendes Schuhwerk und ausreichend Verpflegung sind jedoch trotzdem unbedingt nötig, um eine oder mehrere Etappen des Neckarsteigs zu erkunden. Denn gerade die Landschaft nahe Neunkirchen hat nahezu alpinen Charakter. Gleichzeitig sollte genug Zeit für die zahlreichen Sehenswürdigkeiten am Wegesrand bleiben. Neben einem Besuch der zahlreichen Burgen, die im Laufe der Jahrhunderte teils zu prunkvollen Schlossanlagen umgebaut wurden, lohnt beispielsweise ein kleiner Umweg über den Margaretenschlucht-Pfad in Neckargerach. Auch die „Romantischen Vier im Neckartal”, die beschaulich nebeneinander gelegenen Städte Neckargemünd, Neckarsteinach, Hirschhorn und Eberbach, sollten die Wanderer nicht auslassen.

Zur Zeitreise in die vergangenen Jahrhunderte wird auch ein Besuch der historischen Altstädte von Mosbach oder Gundelsheim, bevor zum Abschluss der Wanderung die Kaiserpfalz in Bad Wimpfen ein unbedingtes Muss ist. Ihre markanten Türme, das Steinhaus und das Hohenstaufentor sowie die Pfalzkapelle und die Arkaden des Palas bestimmen noch heute das Stadtbild und sind schon weithin sichtbar.

Startpunkt Schloss Heidelberg, 69117 Heidelberg
Endpunkt Altstadt , 74206 Bad Wimpfen
Anfahrt

Auto: Heidelberg: Parkplatz Kornmarkt, 69117 Heidelberg. Ab Parkplatz Kornmarkt sind es ca. 10 Minuten Gehzeit bis zum Einstieg am Heidelberger Schloss.

ÖPNV: Heidelberg: DB Hbf. Heidelberg, weiter bis Haltestelle Altstadt. Ab Haltestelle Altstadt sind es ca. 10 Minuten Gehzeit bis zum Einstieg am Schloss Heidelberg (Schloss Wolfsbrunnenweg).

Kontakt

Neckarsteig Büro
Neckarelzer Straße 7
74821 Mosbach