Themenweg • Rundtour

FrankenwaldSteigla Eisenpark-Weg

mittelschwere Tour
3:15 h
10.41 km
307 m
307 m

Weite atmen - Es ist ein offenes Land, Ihre Blicke können weit über die emsig betriebene Felderwirtschaft schweifen. Schieferhalden und Eisen-Skulpturen sind prägende Stationen.

GPS-Datei herunterladen
Offizieller Inhalt von Deutscher Wanderverband

Wegbeschaffenheit

Wegbeschreibung

Weite atmen - Tiefe Täler, helle Lichtungen, Hochflächen mit überraschenden Ausblicken: Wandern im Frankenwald eröffnet unerwartete Horizonte für Auge und Seele! Vor der Größe der Natur werden unsere alltäglichen Ängste und Sorgen nichtig und klein. Wir atmen Weite und finden zu uns selbst.

Es ist ein offenes Land hier am östlichen Rand des Frankenwaldes! Der Blick schweift weit über die emsig betriebene Felderwirtschaft und wird nur selten von Baumgruppen behindert. Auch wenn Sie entlang unseres FrankenwaldSteigla Eisenpark-Weg kurz durch dichte Waldstücke gehen, öffnet sich der Blick danach umso schöner!

Nicht nur Landwirtschaft fällt Ihnen während des Wanderns ins Auge: Bei Hadermannsgrün wird der Steinbruch noch fleißig genutzt. Im Gegensatz dazu sind die Schieferhalden bei Eisenbühl nur noch historisches Zeugnis. Hier wurde aber nicht nur Schiefer abgebaut: Im Mittelalter gab eine Eisenmine den Bergleuten ihr Auskommen, der Name Eisenbühl kommt nicht von ungefähr!

Seit einigen Jahren spielt Eisen hier wieder eine Rolle, wenn auch auf eine ganz neue Art: Skurrile Skulpturen erwarten im Kunstgarten Einsenpark die Besucher, übergroße Kunstwerke aus tonnenschwerem Stahl. Manches ist abstrakt, in anderem lassen sich mythische Figuren oder Vorbilder aus der Natur erkennen. So fremd diese fantasievollen Gestalten auch auf den ersten Blick erscheinen, für die Eisenbühler gehören diese neuen Bewohner längst dazu!

Details der Tour

Empfohlene Jahreszeit

  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D
Dauer
3:15 h
Distanz
10.41 km
Aufstieg
307 m
Abstieg
307 m
Höchster Punkt
606 hm
Tiefster Punkt
486 hm
Kondition
Technik
Landschaft
Erlebnis

Besonderheiten der Tour

Aussichtsreich / Geologische Highlights

Planung und Anreise

Startpunkt

Ortsmitte Hadermannsgrün, Von-der-Grün-Straße, 95180 Berg

über die St 2198 und die Von-der-Grün-Straße

von Deutscher Wanderverband
Paula Nerke · Alle Rechte vorbehalten