Fernwanderweg

Borgmann-Weg

Schwierigkeit Leicht
Länge 66 km
Aufstieg 1367 m Abstieg 1611 m
Höchster Punkt 638 m Niedrigster Punkt 228 m

Quer durch die typische Landschaft des Knüll führt der 66 Kilometer lange Borgmann-Weg zwischen Rotenburg an der Fulda und Schlitz. Von zahlreichen Bergen und Hügeln blicken die Wanderer unterwegs auf ein wahres Meer aus Wäldern.

Höhenprofil

Borgmann-Weg
Eigenschaften aussichtsreich, geologische Highlights, botanische Highlights, kulturell / historisch, Etappentour
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Basaltische Einzelkuppen und scheinbar endlos aneinander gereihte Berge und Hügel charakterisieren die typische Landschaft des Knüllgebirges im Norden Hessens. Diesen Naturraum erschließt der 66 Kilometer lange Borgmann-Weg von Rotenburg an der Fulda bis nach Schlitz. Auf vier Etappen zwischen 12 ( 4 ??) und 22 Kilometern durchqueren Wanderer ausgiebige Fichten- und Buchenwälder, tief eingeschnittene Täler, die von mäandrierenden Wasserläufen durchflossen werden, und blumenreiche Bergwiesen.

Seinen Namen verdankt der Borgmann-Weg dem königlichen Forstmeister Hugo Borgmann, der 1884 den Knüllgebirgsverein gründete. Die ersten zwei Etappen sind auch für ungeübte Wanderer problemlos zu meistern. Je näher sie aber dem Ziel, den naturbelassenen Auen der Schlitz kommen, umso mehr Höhenmeter gilt es zu überwinden. Belohnt werden sie dafür mit herrlichen Ausblicken beispielsweise vom Borgmann-Turm auf dem Eisenberg sowie dem Anblick zahlreicher Fachwerkhäuser, Burgen und Schlösser, die sich malerisch in die Landschaft fügen.

Startpunkt 36199 Rotenburg an der Fulda
Endpunkt 36110 Schlitz
Anfahrt

Auto:
A7 Kassel – Fulda, Ausfahrt Malsfeld zur B83 bis nach Rotenburg. A4
Erfurt – Giessen bis Ausfahrt Bad Hersfeld über die B27 Rtg. Bebra nach
Rotenburg.

ÖPNV:
DB-Bahnhof Rotenburg an der Fulda