Ausoniusstatue in Neumagen
Fernwanderweg • Etappentour

Ausoniusweg (Hunsrückroute)

mittelschwere Tour
6 Etappen
120 km
2957 m
2938 m

Auf den Spuren der alten Römer verläuft die Wanderung auf dem 120 Kilometer langen Ausoniusweg im Hunsrück. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Denn schon im 4. Jahrhundert marschierte Kaiser Valentinian auf gleichem Weg von Bingen nach Trier.

GPS-Datei herunterladen
Offizieller Inhalt von Deutscher Wanderverband

Wegmarkierung

Wegbeschaffenheit

Wegbeschreibung

Schnurgerade, aber nicht immer bequem für Mensch und Ross. So bauten einst die alten Römer ihre Straßen. Einen guten Eindruck davon bekommen Wanderer auf dem Ausoniusweg, der die Städte Bingen am Rhein und Trier an der Mosel miteinander verbindet. Er folgt dabei größtenteils der antiken Römerstraße, auf der im 4. Jahrhundert n.Chr. Kaiser Valentinian nach einem Alemannenfeldzug zurück nach Trier reiste. Damals in seinem Gefolge: der römische Gelehrte Ausonius, der Namensgeber des 120 Kilometer langen Weges über die Höhenzüge des Hunsrücks.

Seine Reiseeindrücke schrieb Ausonius im Werk „Mosella“ nieder, die bis heute älteste Reisebeschreibung einer deutschen Landschaft. Die Wanderer sollten es ihm gleichtun. Denn der Weg, der auch Teilstück des berühmten Jakobsweges ist, führt sie durch Wälder und über Wiesen mit weitreichenden Ausblicken, wie zum Beispiel von der Burg Klopp in Bingen oder dem Ohligsberg oberhalb des Rheintales.

Auf sechs Etappen zwischen 13 und 28 Kilometern queren die Urlauber die Hunsrück-Orte Rheinböllen, Simmern und Kirchberg sowie viele kleine Dörfer, in denen die römische Vergangenheit der Region noch immer allgegenwärtig ist. Nachbauten des Römerturms bei Dill sowie der römischen Spiele an der Ausoniushütte holen die Vergangenheit zurück in die Gegenwart. Zudem informieren zehn Informationstafeln an der Strecke über die römische Geschichte im Hunsrück und das Leben des Ausonius.

Nahe Heidenpütz bei Elzerath teilt sich der Weg übrigens in zwei Varianten. Die ältere, hier vorgestellte Wandertour führt durch das Tal der Dhron und über den Ort Fell. Sie ist vom Wechsel zwischen Tälern und Höhen geprägt. Die 20 Kilometer längere Moselroute führt am Fluss entlang zum gemeinsamen Ziel: Trier, die älteste Stadt Deutschlands.

Details der Tour

Empfohlene Jahreszeit

  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D
Etappen
6
Distanz
120 km
Aufstieg
2957 m
Abstieg
2938 m
Höchster Punkt
615 hm
Tiefster Punkt
85 hm
Kondition
Technik
Landschaft
Erlebnis

Besonderheiten der Tour

Aussichtsreich / Geologische Highlights / Kulturelle Sehenswürdigkeiten

Planung und Anreise

Startpunkt

55411 Bingen

Auto: Anreise Bingen über die A61 aus oder in Richtung Koblenz, an der Anschlussstelle Bingen (49) abfahren, weiter auf B50 nach Bingen (B9)


ÖPNV: Hauptbahnhof Bingen/ Rhein im Stadtteil Bingerbrück (Intercity-Bahnhof) oder Bahnhof Bingen Stadt an der Regionallinie Mainz –Koblenz; vom jeweiligen Bahnhof mit dem Bus weiter zur Haltestelle Drususbrücke in Bingerbrück.

Endpunkt

54290 Trier

Einkehrmöglichkeiten

von Deutscher Wanderverband
Mizgin Acar · Alle Rechte vorbehalten