Orientierung/Tourenplanung

Ortientierung/Tourenplanung

Ortientierung/Tourenplanung

Orientierung/Tourenplanung (C) Erik Neumeyer, Deutscher Wanderverband

Beim Umgang mit einem GPS-Gerät ist zu unterscheiden zwischen Routen und Tracks. Routen werden im Vorhinein durch Eingeben und Verbinden einzelner Wegpunkte erstellt, entweder direkt im GPS-Gerät, oder aber bequem zu Hause am PC, um sie dann auf das Gerät zu übertragen.

Tracks hingegen werden vom GPS automatisch aufgezeichnet, indem dieses während der Wanderung permanent Trackpunkte speichert. Somit bestehen Tracks aus wesentlich mehr Punkten als Routen und bilden die zurückgelegte Wanderstrecke quasi lückenlos ab. Dies ist zum Beispiel wichtig für die Trackback-Funktion.

Tracks lassen sich im universellen Datenformat GPX vom GPS-Gerät auf den PC oder umgekehrt speichern oder zwischen GPS-Geräten austauschen und werden zunehmend im Internet zum Download angeboten. Daher setzt sich das Navigieren mit Tracks bei den Wanderern immer mehr durch. Auch der Deutsche Wanderverband bietet die „Qualitätswege Wanderbares Deutschland“ als Tracks im GPX-Format zum Download an.

Zur Planung von Wandertouren, zum Austausch zwischen PC und GPS-Geräten und zum Konvertieren von Dateien stehen eine Reihe von Programmen bereit.

partner

Osprey
KOMPASS-Karten GmbH
Kosmos Verlag
Unser Partner für Outdoorschuhe

Krombacher Alkoholfrei präsentiert den Wanderweg des Monats:

Finde uns auf Facebook

Tipp Qualitätsgastgeber

Suche Qualitätsgastgeber



Suche

Familienspass

Lieblingsplätze

Das Objekt wurde zum Merkzettel hinzugefügt.
Der Artikel wurde dem Einkaufswagen hinzugefügt