Eine Sinfonie ist ein klangliches Meisterwerk, welches erst im perfekten Zusammenspiel aller beteiligten Instrumente seine ganze Pracht entfaltet. Wer im Vogtland unterwegs ist und die Augen schließt, weiß, warum diese einzigartige Region als Sinfonie der Natur gilt. Die unterschiedlichsten Töne wachsen zu einem beeindrucken Erlebnis für alle Sinne an und lassen die Besucher der sächsisch-thüringischen Mittelgebirgsregion inmitten der Natur zur Ruhe kommen und vom Alltag abschalten.

Natur spüren

Ob der Wind in zartem Frühlingsdur oder im rauen Wintermoll bläst – so imposant und geräuschvoll sich die Natur gibt, so entspannend und beruhigend ist sie für Urlauber. Zu Fuß auf den fünf ausgezeichneten Qualitätswanderwegen, wie dem Vogtland Panorama Weg® oder dem Höhensteig Klingenthal, entlang des weitläufigen Radwege- und Loipennetzwerks oder zu Wasser über die zahlreichen Flüsse, Talsperren und Seen lässt sich diese einmalige, von natürlichen Gegensätzen geprägte Landschaft am besten erkunden. Auch in den Städten der Region wird die Verbindung zur Natur gelebt: Die Sächsischen Staatsbäder Bad Brambach und Bad Elster laden mit ihren insgesamt 15 Heilquellen, den Mooren und der in ihrer Zusammensetzung weltweit einzigartigen Thermalsole dazu ein, die Kraft der Natur zu spüren. Grüne, mit historischen Sehenswürdigkeiten durchsetzte Zentren zeugen auch in Städteperlen der Region, der Spitzenstadt Plauen und dem thüringischen Greiz, vom engen Band zwischen Mensch und Natur. Eins ist all diesen Orten gemein: Sie erklingen wie Balsam auf den Seelen ruhesuchender Urlauber.

Qualitätswege Wanderbares Deutschland

Der Vogtland Panorama Weg® machte im Jahr 2005 den Anfang. Als erster Wanderweg in den neuen Bundesländern erhielt er das Prädikat „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland.“

Dieser Erfolg hat in der Region schnell Nachahmer gefunden, die sich in gleicher Weise für Wanderwege auf höchstem Niveau stark machten. In nur fünf Jahren gelang die Zertifizierung noch vier weiteren Wanderwegen: dem Höhensteig Klingenthal, dem Talsperrenweg Zeulenroda, dem Kammweg Erzgebirge-Vogtland und dem Elsterperlenweg®. Die ebenfalls zertifizierten Qualitätsgastgeber an diesen Strecken machen das Wandervergnügen perfekt.

Abwechslungsreiche Tagestouren für Groß und Klein

Für einen Kurzaufenthalt und ein erstes “Hineinschnuppern” in die Region Vogtland sind die vogtländischen „Grüntöne“ besonders reizvoll. Dahinter verbergen sich Wanderungen, die für einen Tag Stress und Hektik vergessen machen. Stattdessen beeindrucken sie mit herrlicher Natur und erstaunlichen Entdeckungen. Es handelt sich allesamt um Rundwanderwege, Tagestouren mit Strecken zwischen 6 und 22 Kilometer. Ob Kräuterlehrpfad, Pilzlehrpfad oder Vogtländischer Knollensteig, Drachenrundweg oder Lindwurmpfad - immer gibt es interessante Geschichten und Naturschauspiele zu entdecken. Auf so manchem Weg kann man in die Sagenwelt des Vogtlandes eintauchen oder außergewöhnliche geologische Besonderheiten kennen lernen. Besonders die kürzeren Touren sind auch für Kinder geeignet und bieten spielerisch Einblicke in die vogtländische Flora und Fauna.

Wandern am Wasser

Das Vogtland hat nicht nur Berge zu bieten, sondern ist auch durchzogen von glitzernden Seen und weitläufigen Talsperren. Idyllische Flusslandschaften und sprudelnde Bäche sind oftmals Begleiter der vogtländischen Wanderwege. So auch entlang des Elsterperlenweges®, der dem Flusslauf der Weißen Elster folgt, oder auf dem Talsperrenweg Zeulenroda rund um das Zeulenrodaer Meer und die Weidatalsperre.

Den Wanderurlaub im Vogtland kann man also bestens kombinieren mit Aktivitäten im, am oder auf dem Wasser. Ob Schwimmen, Segeln, Tauchen, Surfen, Paddeln, Rudern, Bootsfahrten oder Kanutouren – die Möglichkeiten sind vielfältig.

Besuchen Sie das Vogtland auch über...

  • Logo Vogtland

    Kontakt

    Tourismusverband Vogtland e.V. 
    Göltzschtalstraße 16 
    08209 Auerbach / V. 
    Tel.: 03744 188860 
    Fax: 03744 18886 -59 
    info@vogtland-tourismus.de
    www.vogtland-tourismus.de