Qualitätsgastgeber werden

Ihr Weg zum "Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“:

Das Zertifikat „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ wird sowohl an Beherbergungsbetriebe (z.B. Hotels, Pensionen, Gasthöfe, Gasthäuser, Appartements, Ferienwohnungen und -häuser, Privatvermieter, Campingplätze, Jugendherbergen, Wanderheime und Hütten) als auch an reine Gastronomiebetriebe und Gaststätten von Beherbergungsbetrieben vergeben.

Teilnehmen können alle interessierten Betriebe, welche die in den Kriterien-Katalogen beschriebenen Voraussetzungen in den Bereichen Ausstattung, Service und Verpflegung erfüllen:
 

a) Teilnahme-Voraussetzungen für Unterkünfte
(mit und ohne angeschlossener Gastronomie):
  • Erfüllung von 22 Kernkriterien sowie 8 (aus 17) Wahlkriterien.
  • Für Gastgeber ohne angeschlossene Gastronomie gelten die Kernkriterien 7-9 aus dem Bereich Verpflegung nicht. Für Betriebe, die nur Frühstück anbieten, entfällt das Kriterium Nr. 9.
  • Ferienwohnungen und -häuser sowie Privatvermieter, Campingplätze, Wanderheime und Hütten müssen nur
    6 (aus 17) Wahlkriterien erreichen.
  • Unterkünfte ohne Klassifizierung müssen den Zusatzbogen "Mindestkriterien für Beherbergungs-betriebe ohne Klassifizierung" vollständig erfüllen.

Download:


 

b) Teilnahme-Voraussetzungen für Gastronomiebetriebe:
  • Erfüllung von 18 Pflichtkriterien aus dem Kriterien-Katalog des Deutschen Wanderverbandes für reine Gastronomiebetriebe und Gaststätten von Beherbergungsbetrieben.

Download:

 


Der Zertifizierungsprozess



Senden Sie den ausgefüllten Kriterien-Katalog an Ihren regionalen Ansprechpartner. Dieser veranlasst eine Überprüfung Ihrer Angaben durch einen vom Deutschen Wanderverband autorisierten Experten. Das Zertifikat wird vergeben, wenn die Überprüfung vor Ort uneingeschränkt bestätigt, dass alle geforderten Kriterien erfüllt sind.

Sollten Sie Fragen zu den Qualitätskriterien haben, unterstützt Sie Ihr regionaler Ansprechpartner gerne durch eine persönliche Beratung vor Ort auf Ihrem Weg zum Qualitätsgastgeber „Wanderbares Deutschland“.

 


Verlängerung des Zertifikates

Das Zertifikat „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ besitzt eine Gültigkeit von drei Jahren und muss nach Ablauf dieses Zeitraumes durch erneute Überprüfung der Qualitätskriterien verlängert werden. Wenden Sie sich hierzu rechtzeitig vor Ablauf des Gültigkeitszeitraums an Ihren regionalen Ansprechpartner, um eine Verlängerung des Zertifikates zu beantragen. Eine Nachzertifizierung verläuft analog zum Zertifizierungsprozess.

 


Zertifizierungsmaterialien

Zertifizierte Betriebe erhalten bei einer Neuausstellung des Zertifikats folgende Materialien:

  
Urkunde Leistungsversprechen
für Wandergäste
 Leih-Hausschild
aus Plexiglas


Mit den Zertifizierungsmaterialien zeigen Sie Ihren Wandergästen, dass Sie sich auf ihre Bedürfnisse eingestellt haben und ihnen die im Leistungsversprechen aufgeführten Ausstattungs- und Serviceleistungen vor und während ihres Aufenthaltes anbieten. Darüber hinaus dürfen Sie als zertifizierter Betrieb die Wort-/Bildmarke „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ für die Vermarktung und Bewerbung Ihres Hauses verwenden.

 


Kosten für Erstausstellung und Nachzertifizierung

Die Kosten für die Erstausstellung des Zertifikats und jede weitere Nachzertifizierung variieren aufgrund regionaler Gegebenheiten. In den Gebühren sind jeweils alle Organisations- und Lizenzgebühren, eine Urkunde, das Leistungsversprechen, ein Sticker mit neuem Gültigkeitsdatum des Zertifikats für Ihr Hausschild sowie die Kosten zur Überprüfung der Qualitätskriterien vor Ort enthalten.
Bitte erfragen Sie die Höhe der anfallenden Gebühren direkt bei Ihrem regionalen Ansprechpartner.

partner

Osprey
KOMPASS-Karten GmbH
Unser Partner für Outdoorschuhe
Kosmos Verlag
Garmin Deutschland

Lieblingsplätze

Panorama klein.jpg
Externsteine
von Ina B. mehr

Tipp Qualitätsgastgeber

Suche Qualitätsgastgeber



Suche

Familienspass

Das Objekt wurde zum Merkzettel hinzugefügt.
Der Artikel wurde dem Einkaufswagen hinzugefügt