Von einer Bergwanderung in den Alpen bis zu einer Fernwanderung entlang eines Flusses – es gibt viele Möglichkeiten, Deutschland zu Fuß zu erkunden. Was dabei nicht vergessen werden sollte, ist das Thema Zeckenvorsorge. Wieso? Zecken können durch ihre Stiche Krankheitserreger übertragen, allen voran Frühsommer-Meningoenzephalitis-(FSME-)Viren und Borreliose-Bakterien. Unabhängig von der Jahreszeit werden Zecken bei Temperaturen über sieben Grad Celsius aktiv. Da sich die Parasiten vorzugsweise auf Wiesen, im hohen Gras und im Unterholz aufhalten, können sie beim Wandern durchs Grüne leicht abgestreift werden. Zeckenvorsorge sollte daher für jeden selbstverständlich sein, der sich gerne in der Natur aufhält.