Magazin

Freie Auswahl – Norwegen ist ein Hauptgewinn

Wer schon einige anspruchsvolle Wanderungen gemeistert hat und auf der Suche nach neuen Herausforderungen ist, sollte das Wanderland Norwegen entdecken. Vor allem zwischen den majestätischen Fjorden an der Nordwestküste und auf den Inseln der Vesterålen bleibt niemand unbeeindruckt.

Foto: Håvard Myklebust

Die Küstenlandschaft im Nordwesten Norwegens rund um Ålesund verwöhnt den Wanderer mit weit schweifenden Blicken über das wogende Meer, auf das tiefe Blau der beeindruckenden Fjorde oder auf atemberaubende Gebirgspanoramen. Bei vielen Wanderrouten sind all diese Erlebnisse inklusive. So hat man sowohl leichte Wege im ebenen Gelände als auch echte sportliche Herausforderungen in den Bergen zur Auswahl.

 

Gratwanderung zwischen Fjord und Fjell

Foto: Mattias Fredriksson

Legendär ist beispielsweise die Route über den Romsdalseggen, die ohne Frage zu den schönsten Bergtouren des Landes gehört. Durchaus anspruchsvoll eignet sie sich für erfahrene Wanderer mit guter Kondition und der richtigen Ausrüstung. Die Tour nimmt bis zu 8 Stunden in Anspruch, enthält teils steile Passagen und belohnt jeden reich, der sich auf diesen Weg macht. Sie startet in Vengedalen, etwas mehr als zehn Kilometer von Åndalsnes entfernt. 10 km und ca. 1.100 Höhenmeter gilt es zu bewältigen. Die Route führt über einen Bergkamm, der vier Gipfel verbindet und unvergleichliche Ausblicke auf das umliegende Tal Romsdalen bietet.

 

Wandern mit Weitblick

Foto: Mattias Fredriksson

Unterhalb des Grates windet sich im Tal der Fluss Rauma und weiter in der Ferne funkelt der Romsdalsfjord in der Sonne. Fantastische Ausblicke entschädigen alle Mühen. An klaren Tagen reicht die Sicht sogar bis zum Atlantik und zur Rosenstadt Molde. Ein besonderes Highlight der Tour ist der Rampestreken unterhalb des Aussichtsberges Nesaksla. Dieser Aussichtssteg ragt in 585 m Höhe über den Berghang hinaus und verbindet einen fantastischen Ausblick mit echtem Nervenkitzel. Weiter bergab geht es auf der Romsdalstrappa – einer Steintreppe, die erst im Jahr 2013 von nepalesischen Sherpas gebaut wurde. Sie sichert die letzten ca. 500 Höhenmeter, kurz vor der Rückkehr ins Stadtzentrum von Åndalsnes.

So anspruchsvoll die Tour zu gehen ist, so leicht ist sie zu erreichen. Täglich um 9:30 Uhr fährt ein Bus ab Åndalsnes. Das malerisch am Fjord gelegene Städtchen ist Ausgangspunkt und Ziel der Romsdalseggen-Tour.

 

 

Rund um den Hjørundfjord

Foto: Mattias Fredriksson

Diese faszinierende Mischung aus Fjord- und Berglandschaft zeichnet auch die Sunnmøre-Alpen aus. Das bis zu 1.700 Meter hohe Küstengebirge lockt mit leichten Wegen in Wassernähe, anspruchsvollen Bergtouren und immer wieder unvergesslichen Aussichten.

Eine anspruchsvolle Top-Tour, bei der sich die Region im Juni und Juli von ihren schönsten Seiten zeigt, ist die achttägige Umrundung des wunderschönen Hjørundfjords. Der Weg um den 35 Kilometer langen Fjord erstreckt sich über 120 Kilometer. Die Auf- und Abstiege summieren sich insgesamt zu 4.000 Höhenmetern. Diese nüchternen Fakten vermitteln einen Eindruck vom Niveau der Tour, aber sie werden nicht dem überwältigenden Naturerlebnis gerecht, das jeden einzelnen Schritt vielfach belohnt. Schon die erste der sechs Etappen ist ein absolutes Highlight. Durch das wildromantische Molladalen folgt man zum Tourauftakt dem Fluss Molladalselva in Richtung Süden. Auf 774 Metern Höhe erreicht man den Storevatnet, einen der schönsten Gebirgsseen der Region am Weg. An den weiteren Tagen folgen steile Klippen auf majestätische Gipfel, Gletscher und idyllische Täler. Ein Erlebnis jagt das nächste und doch kommt man erholt ans Ziel.

 

Ein perfekter erster Eindruck

Foto: Sverre Hjørvenik

Anlaufpunkt für die meisten Touren und ohnehin ein Muss für jeden, der die Region besucht, ist Ålesund. Der komplett durch den Jugendstil geprägte historische Stadtkern ist ein architektonisches Juwel, das man bei einer eineinhalbstündigen geführten Wanderung entdecken kann. Und nicht nur das Auge wird hier verwöhnt. Vor und nach dem Wandern locken zahlreiche Restaurants mit traditionellen Spezialitäten der Region und eigenen modernen Kreationen. Das XL Diner, Europas größtes Bacalao-Restaurant, serviert neben diesem traditionellen getrockneten Kabeljau auch noch einen tollen Blick aufs Wasser.

 

Nachtwandern unter der Sonne Nordnorwegens

Foto: Roger Johansen

Die wilde Natur im Norden des Landes ist spektakulär. Wenn sie sich auch noch im Licht der Mitternachtssonne präsentiert, entsteht zudem eine geradezu unwirkliche Stimmung. Von Mai bis Juli lässt sie den Urlaubstag nicht enden, taucht die Landschaft in ein magisches Licht – ein unvergleichliches Naturschauspiel und eine einmalige Kulisse für ganz besondere Wandererlebnisse. Hier zieht sich der Lyngenfjord, mit 121 Kilometern der zweitlängste Fjord in Nordnorwegen, weit ins Landesinnere. Zwischen stolzen Gipfeln, sanften Tälern, Gletschern und Seen sind in dieser Region alle Arten von Wanderungen möglich. Die Tour zum Gletscher Steindalsbreen zum Beispiel führt durch eine vielfältige und auf Auskunftstafeln teilweise gut erklärte Vegetation. Wer das blaue Gletschereis betreten möchte, sollte Erfahrung auf diesem besonderen Terrain mitbringen oder sich einem ortskundigen Tourenleiter anvertrauen.

 

Inselparadies ohne Palmen

Foto: Kristin Folsland Olsen

Jenseits der schroffen Küste Nordnorwegens liegen die Vesterålen. Nördlich der Lofoten und des Polarkreises erheben sich in diesem Inselreich über tausend Meter hohe Gipfel über weiße Sandstrände, kleine Fjorde und malerische Fischerdörfer. Alle Landschaften Norwegens sind hier unter der Mitternachtssonne durch gut markierte Wanderwege verbunden. Ganz im Einklang mit der Natur spürt man grenzenlose Freiheit. Und mit etwas Glück gelingt es, Weißschwanzadler am Himmel zu erspähen.

 

Wandern auf königlichen Spuren

Foto: Kristin Nashoug

Eine sehr abwechslungsreiche Wanderung über die Insel Langøya ist die sogenannte Königinnenroute. Sie verdankt diesen Namen ihrem größten Fan: Königin Sonja, die angeblich gelegentlich hier anzutreffen ist.

Der Rundwanderweg im Norden der Insel führt von Nyksund in das charmante Fischerdorf Stø. Der Weg führt ca. 10 Kilometer durch teilweise steiles bergiges Gelände über die Finngamheia – mit 448 Metern der höchste Punkt der Wanderung. Zurück nach Nyksund geht es dann 5 Kilometer auf einem leichten Küstenpfad in südwestlicher Richtung. Der Ort Nyksund lädt zum Verweilen ein – viele Künstler haben sich hier angesiedelt und den Ort liebevoll restauriert.

Die abwechslungsreiche Tour kann wahlweise in Nyksund oder Stø begonnen werden. Sie dauert 5-8 Stunden voller grandioser Ausblicke auf die herrliche Landschaft der Insel und eine wunderschöne Küstenlinie mit verträumten Stränden.

Weitere Infos über diese und viele andere Wandertraumreisen gibt es zu entdecken unter www.visitnorway.de/wandern

 

Sicher durch die Berge

In Norwegen wandern Sie überwiegend in unberührter Natur. Wir empfehlen, sich gut vorzubereiten und diese acht Bergregeln zu beachten:

  • Passen Sie Ihre Wanderroute Ihrem Leistungsvermögen und Ihrer Erfahrung an.
  • Informieren Sie jemanden über Ihre Wegroute, bevor Sie aufbrechen, und verlassen Sie sich nicht aufs Handy.
  • Beachten Sie immer den Wetterbericht.
  • Rechnen Sie auch auf kurzen Touren mit Kälte und Unwetter, und gehen Sie nie ohne geeignete Wander-/Bergausrüstung los, um sich selbst und anderen zu helfen.
  • Wählen Sie sichere Routen. Erkennen Sie Lawinengebiete und unsicheres Eis.
  • Holen Sie sich bei Ortskundigen Informationen über das Gebiet ein.
  • Verwenden Sie Karte und Kompass, falls Sie sich selbstständig orientieren müssen.
  • Teilen Sie sich Ihre Kräfte gut ein. Suchen Sie sich bei Bedarf eine Unterkunft.
  • Umkehren ist keine Schande. Brechen Sie im Zweifel rechtzeitig ab.

 

Wanderungen und Angebote im Überblick:

Fjord Norwegen:

Wanderangebote in Ålesund und Sunnmøre

Wandern über Romsdalseggen, Saison: 1. Juli – 30. September

 

Nordnorwegen:

Sommerwandern am Lyngenfjord

Wanderführer zu allen Touren am Lyngenfjord

Wandern auf Vesterålens „Königinnenroute“

Machen Sie jetzt den ersten Schritt zu Ihrem Wanderurlaub in Norwegen: visitnorway.com

 



PDF drucken

partner

KOMPASS-Karten GmbH
Unser Partner für Outdoorschuhe
Kosmos Verlag
Garmin Deutschland

Lieblingsplätze

Craula
von Paul K. mehr

Tipp Qualitätsgastgeber

Suche Qualitätsgastgeber



Suche

Familienspass

Das Objekt wurde zum Merkzettel hinzugefügt.
Der Artikel wurde dem Einkaufswagen hinzugefügt