Magazin

artikel

Schritt für Schritt zum Glück – Wandern in Norwegen


Neu: kostenlose Motivationsbroschüre zum Wandern

„Wandern – Bewegung, die gut tut“


Tag des Wanderns am 14. Mai


Schulwander-Wettbewerb geht in dritte Runde


Leading Quality Trails - Best of Europe


Buchempfehlungen


2. Deutscher Winterwandertag vom 20. bis 24. Januar 2016


Qualität beim Wandern

DWV-Zertifizierungen während Messe CMT / Fahrrad- & Erleb...


Tramin

Wein, Kultur und echte Gastfreundschaft


WANDERN – AUSGEZEICHNET!

FRANKENWALD: Bayerns erste Qualitätsregion Wanderbares De...


Das etrex touch 35 mit TopoActive Karte

Ein Selbstversuch in drei Akten (von Erik Neumeyer)


Familienwege für die gemeinsame Zeit

Mit gesunden Kindern in eine gesunde Zukunft wandern


Franche-Comté
Auf verschlungenen Pfaden durch Ostfrankreich.

Schroffe Berghöhen, stille Wälder und verborgene Seen: Di...

Qualität beim Wandern

DWV-Zertifizierungen während Messe CMT / Fahrrad- & ErlebnisReisen mit Wandern

Während der CMT am 16. Januar hat der Deutsche Wanderverband seine Qualitätszertifikate Wanderbares Deutschland in Stuttgart vergeben. Ausgezeichnet wurden eine Region, eine Fülle von Wegen sowie einige Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland.

Während des Themenwochenendes Fahrrad- & ErlebnisReisen mit Wandern im Rahmen der Messe CMT überreichte der Präsident des Deutschen Wanderverbandes (DWV), Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß, am 16. Januar die Urkunden für eine frisch zertifizierte Qualitätsregion Wanderbares Deutschland (ZweiTätlerLand) sowie fast 30 Qualitätswege Wanderbares Deutschland an die Vertreter der Region und Wege. Rauchfuß: „Der Deutsche Wanderverband hat in den vergangenen Monaten bundesweit sowohl kurze thematische Wege als auch lange Wege sowie eine ganze Region zertifiziert. Das spiegelt die breite Palette unserer Qualitätsinitiative, da ist für jeden etwas dabei.“ Nach der Urkundenübergabe für die frisch zertifizierten Wege gibt es nun bundesweit 144 Qualitätswege Wanderbares Deutschland mit einer Gesamtlänge von rund 13.400 Kilometern.

 

Flaggschiff der DWV-Qualitätsinitiativen sind die Qualitätsregionen Wanderbares Deutschland. Hier stimmt einfach alles. Neben miteinander vernetzten Wanderwegen, die sowohl für Familien mit kleinen Kindern als auch für ambitionierte Sportler spannend und perfekt markiert sein müssen, spielen Unterkünfte, die Anbindung durch Bus und Bahn sowie Informationsangebote eine entscheidende Rolle bei der Frage, ob eine Region zertifiziert wird oder nicht. Rauchfuß: „Wir prüfen alle Aspekte, die für Wanderer wichtig sind. Erst wenn die Qualität in jeder Hinsicht stimmt, kann eine Region in die Königsklasse unter den Wanderdestinationen aufsteigen.“

 

In Stuttgart hat das ZweiTälerLand im Schwarzwald die begehrte Urkunde bekommen. Die Region bietet allein neun Wege, die während der Messe als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland zertifiziert wurden. Sie ist die erste Region, die in Baden-Württemberg als Qualitätsregion Wanderbares Deutschland ausgezeichnet wurde.

 

Erstmals wurde in Stuttgart ein besonders familienfreundlicher Wanderweg als „familienspaß“-Qualitätsweg Wanderbares Deutschland ausgezeichnet, das „Wildkatzen Walderlebnis“  bei Bad Herrenalb im Schwarzwald. Eine gemeinsame Initiative der AOK - Die Gesundheitskasse und des Deutschen Wanderverbandes hat sich zum Ziel gesetzt, das Wandern in der Familie zu fördern und unterstützt insbesondere die Zertifizierung von familienspaß-Wegen in Deutschland.

 

Zu einem perfekten Wandererlebnis gehört oftmals ein entsprechender Gastgeber. Auch hier ist der Deutsche Wanderverband aktiv geworden und zertifiziert Häuser, die sich auf Wanderer eingestellt haben als Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland. In Stuttgart wurden stellvertretend für die 74 zertifizierten Qualitätsgastgeber, die es auf der Schwäbischen Alb gibt, neun Betriebe mit Urkunden ausgezeichnet. Diese überreichten der Geschäftsführer des Schwäbische Alb Tourismusverbandes, Mike Münzing, zusammen mit DWV-Präsident Rauchfuß vor großem Publikum. Münzing und Rauchfuß lobten das besondere Engagement der anwesenden Wandergastgeber für die Wanderer und die Schwäbische Alb. Tanja Brichacek vom Deutschen Wanderverband informierte außerdem über die Kriterien, die ein Qualitätsgastgeber erfüllen muss, um die begehrte Auszeichnung zu erhalten.

 

Die 31 Kriterien, welche Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland alle drei Jahre neu erfüllen müssen, sind streng. Hergeleitet hat der DWV diesen Maßstab aus den Bedürfnissen von Wanderern. Geprüfte Unterkünfte müssen ihren Gästen neben Trockenmöglichkeiten für die Ausrüstung, Informationen zum Wetter auch einen Hol- und Bringservice sowie Gepäcktransport bieten. Außerdem muss es möglich sein, kurzfristig nur für eine Nacht zu buchen. Nicht zuletzt müssen die Häuser in einer attraktiven Wanderregion und in der Nähe eines markierten Wanderwegenetzes liegen. Obligatorisch ist auch das  Lunchpaket, eine kleine Wanderapotheke sowie der Verkauf oder Verleih von Wanderkarten.

 

Heute gibt es bundesweit über 1.600 nach den Qualitätskriterien des Deutschen Wanderverbandes zertifizierte Häuser. Viele Menschen orientieren sich bei der Planung ihres Wanderurlaubs inzwischen an den Qualitätsgastgebern. Wanderer wissen, dass sie sich auf die Gastgeber mit dem großen „W“ verlassen können.



PDF drucken

partner

KOMPASS-Karten GmbH
Unser Partner für Outdoorschuhe
Kosmos Verlag
Garmin Deutschland

Wandern ist Familienspass

Suche Qualitätsgastgeber






Lieblingsplätze

Das Objekt wurde zum Merkzettel hinzugefügt.
Der Artikel wurde dem Einkaufswagen hinzugefügt